Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
  • Header wirtschaftsfaktor tourismus 2f

    Online-Auswertung der Beherbergungsstatistik  jetzt auch in

    WEBMARK

    Mehr erfahren
  • Header wirtschaftsfaktor tourismus 2f

    Tourismus: Umsatz – Wertschöpfung – Beschäftigungseffekte

    dwif-Wirtschaftsfaktor-Tourismus

    Mehr erfahren
  • Header Gaestebefragung Qualitaetsmonitor 2f

    Erfahren Sie mehr über die Zufriedenheit Ihrer Gäste

    Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus

    Mehr erfahren
  • Header Betriebswirtschaftl Beratung

    Lösungsansätze für Ihren Erfolg

    Betriebswirtschaftliche Beratung

    Mehr erfahren
  • Header MaFo Monitoring 2b

    Individuell, zielgerichtet und problemorientiert

    Marktforschung & Monitoring

    Mehr erfahren
  • Header Konzepte Strategie

    Praxisorientierte Lösungen für eine nachhaltige touristische Entwicklung

    Konzepte & Strategien

    Mehr erfahren

Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Tourismus

Bearbeitungszeitraum: 2008

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Der demographische Wandel, insbesondere die steigende Zahl an älteren Bevölkerungsgruppen, liegt nicht mehr in der Zukunft, sondern hat längst begonnen. Die Grundlagenstudie des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zeigt auf, wie sich der Tourismus und die Tourismuspolitik auf die neuen Herausforderungen einstellen kann.

Das dwif in Kooperation mit dem Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (N.I.T.) und TNS Infratest wurde beauftragt zu untersuchen

  • wie sich die unterschiedlichen Faktoren des demographischen Wandels auf den Tourismus auswirken,
  • inwiefern die Auswirkungen des demographischen Wandels die Erreichung formulierter politischer Ziele erschweren bzw. erleichtern können,
  • welche Schlussfolgerungen sich daraus für die Politik ergeben.

Das Projekt gliederte sich in vier Arbeitspakete:

  1. Analyse der Eckdaten des demographischen Wandels und Darstellung der Schnittstellen mit dem Tourismus.
  2. Trend- und Folgenabschätzung für die touristische Nachfrage (Inland und Ausland, Urlaubsreisen, Kurzurlaubsreisen, Tagesausflüge, Geschäftsreisen), den touristischen Arbeitsmarkt und das touristische Angebot (Infrastruktur) bis zum Jahr 2020.
  3. Bewertung der Auswirkungen auf den Tourismus und Ableitung von Herausforderungen für die Tourismuspolitik in Deutschland.
  4. Folgerungen für die Tourismuspolitik: Handlungsoptionen und Konfliktbereiche für die Tourismuspolitik der Bundesregierung.

Die sorgfältige Überprüfung der vielfältigen Facetten des demographischen Wandels in ihren möglichen Effekten auf den Tourismus hat gezeigt, dass diese Auswirkungen – insbesondere auf Seiten der touristischen Nachfrage – insgesamt beherrschbar erscheinen. Für den Deutschland-Tourismus ergeben sich – regional differenziert – Chancen und Herausforderungen, deren Nutzung bzw. Bewältigung den Tourismus insgesamt stützen werden.

Die ausführlichen Ergebnisse aller vier Arbeitspakete wurden in getrennten Berichten veröffentlicht.

Download Ergebnisbericht

ServiceQualität Deutschland