Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Altstadtentwicklungskonzept Beilngries: Dialogveranstaltung zur Bürgerinformation

Mittwoch, 05. Juli 2017

Trotz Deutschlandspiel im Confed-Cup fanden sich am 29. Juli 2017 rund 40 Bürger und Bürgerinnen im Haus des Gastes in Beilngries zur ersten Bürgerinformation im Rahmen der Altstadtentwicklungskonzeption für eine zweistündige Diskussion ein. In Hinblick auf zukünftige Planungen sollten mit der Veranstaltung, Erfahrungen, Wünsche und Einschätzungen möglichst vieler Menschen aus Beilngries einbezogen.

 

Die Stärken von Beilngries als touristischem Mittelpunkt des Altmühltals und lebendiger Altstadt mit zahlreichem Veranstaltungen, dem herausragenden Angebot an familiären Gasthöfen und inhabergeführtem Einzelhandel gilt es auch nach Meinung der anwesenden Bürger weiterhin zu erhalten und wo möglich auszubauen.

 

Dass dabei die berechtigten Bedürfnisse unterschiedlichster Interessengruppen von Einwohnern, einpendelnden Arbeitnehmern, Gewerbetreibenden, Tourismusanbietern, Einzelhändlern und nicht zuletzt den Gästen unter einen Hut zu bringen sind, betonte Bürgermeister Anetsberger sowohl zu Beginn als auch zum Ende der Veranstaltung.

Man sei dabei immer auf der Suche nach gangbaren Kompromissen und eigentlich nie wirklich fertig. Stadtbaumeister Seitz berichtete über das, was die Stadt bezogen auf das 2014/15 fertiggestellte ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) schon umgesetzt bzw. noch weiter vorhabe.

Vieles dauere dabei länger als wünschenswert, weil entweder Förderauflagen und Finanzierung zu berücksichtigen sind oder Grundstückserwerb privater Eigentümer bzw. Detailplanungen erst abgeschlossen werden müssten.

Deutlich wurde wieder einmal, wie wichtig aber auch komplex der Altstadtentwicklungsprozess für ein zukunftsfähiges Beilngries ist. Viele Bürgerfragen drehten sich um das, was jeden unmittelbar betrifft: Verkehrsfluss und -führung sowie das Brennpunktthema Parken in und um die Altstadt. Neben Mobilität waren Tourismus- und Freizeitinfrastruktur, Gewerbe und Wohnen, Nahversorgung mit Einkaufen und Soziales, Kommunikation und Identität die vertieften Diskussionspunkte.

 

Veranstaltungsablauf

  • ab 18:30 Uhr Ausstellung zu ISEK und Altstadtentwicklung
  • 19:00 Uhr Begrüßung durch Bürgermeister Alexander Anetsberger
  • 19:20 Uhr Impulsvortrag von Stadtbaumeister Thomas Seitz
  • 19:30 Uhr Bürgerdialog an Thementischen
  • 20:30 Uhr Diskussion in lockerer Talk-Runde
  • 21:00 Uhr Ausklang
Sven Siebert von Konzept:grün und Dr. Andrea Möller vom dwif moderierten die Veranstaltung. Klaus Dorsch von Magenta 4 präsentierte den Diskussionsstand zum Marken- und Kommunikationsprozess.

 

Impressionen der Veranstaltung

Beilngries Tourismuskonzept Dialogveranstaltung Impressionen

 

Hintergründe zum Projekt

Die 1998 für Beilngries erstellte Altstadtentwicklungskonzeption sollte fortgeschrieben werden. Das Projektteam unter Leitung des dwif in Kooperation mit der Agentur MAGENTA 4, dem Planungsbüro Salm & Stegen sowie Konzept Grün bearbeitete diese Aufgabenstellung in drei thematischen Teilabschnitten:

Mehr Informationen erfahren Sie hier.
ServiceQualität Deutschland