Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Tourismuskonzept Großenbrode: Auf dem Weg zum Top-Familienort

Montag, 27. November 2017

Nach knapp einem Jahr intensiver Arbeit hat das dwif das Tourismuskonzept Großenbrode abgeschlossen. Die Ergebnisse einschließlich erster Umsetzungsschritte wurden im Rahmen eines öffentlichen Forums der Großenbroder Bevölkerung vorgestellt.

Rund 250 Besucher fanden am Wochenende 04./05. November 2017 den Weg ins MeerHuus, um die Vorstellung des neuen Tourismusentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Großenbrode nicht zu versäumen. Nach einleitenden Worten von Bürgermeister Jens Reise und Kurdirektor Ubbo Voss präsentierte Dr. Mathias Feige die Ergebnisse des Tourismuskonzeptes.

Im November 2016 hat das dwif die Arbeiten aufgenommen. Seitdem sind zielgerichtete Analysen zur Erfassung und Bewertung des aktuellen Entwicklungsstandes durchgeführt worden, die nun im Rahmen eines Abschlussberichtes dokumentiert sind. Dabei waren auch eine umfassende Vor-Ort-Präsenz, eine Beteiligung touristischer Akteure Großenbrodes sowie eine Bürgerbefragung von entscheidender Bedeutung.

Auf Basis der Analysen hat das dwif Vorschläge für eine mögliche Themenprofilierung ausgearbeitet und im Rahmen von mehreren internen Workshops mit dem Aufsichtsrat der Großenbrode Tourismus Service und Grundstücks GmbH & Co. KG (GTS) diskutiert.

 

Profil schärfen - Familienfreundlichkeit in den Mittelpunkt

Das Ostseeheilbad steht – verglichen mit anderen Ostseedestinationen – noch am Anfang seiner touristischen Entwicklung. Das bietet nicht zuletzt die einmalige Chance, die Entwicklungen frühzeitig und aktiv zu gestalten und damit die Investitionen in eine gemeinsame Richtung zu lenken.

Dafür braucht es einen abgestimmten Fahrplan, der die touristische Weiterentwicklung Großenbrodes unter eine gemeinsame Leitidee stellt und an einer klaren Zielgruppenfokussierung ausrichtet.

 

Tourismuskonzept Grossenbrode Positionierung

 

Künftig wird Großenbrode die Familienfreundlichkeit in den Mittelpunkt aller touristischen Aktivitäten zu rücken. Ein Maßnahmenplan für die nächsten Jahre stellt daher diese Zielgruppe in den Mittelpunkt und richtet die Aktivitäten bei der Infrastruktur- und Produktentwicklung an den Bedürfnissen von Familien aus.

Um die Vision Großenbrodes hin zu einem „familienfreundlichen Dorf mit Strand“ mit Leben zu füllen und in den nächsten Jahren konkret zu gestalten, sind Aktivitäten in drei zentralen Handlungsfeldern zu entfalten:

  • Im Vordergrund steht vor allem die Optimierung der touristischen Infrastruktur.
  • Flankierend dazu ist jedoch auch die Entwicklung zielgruppenspezifischer Produkte erforderlich, die die Infrastruktur erlebbar machen und inwertsetzen.
  • Die Aktivitäten im Innen- und Außenmarketing sollen in enger Kooperation mit den Nachbargemeinden (im Rahmen der gemeinsamen LTO-Arbeit) optimiert und auf die Zielgruppenbedürfnisse angepasst werden.

Die Tourismusentwicklung der Gemeinde wird nun mit Hilfe Konzeptes von der GTS im engen Schulterschluss mit der Gemeinde Großenbrode ganzheitlich vorangetrieben. Die Handlungsfelder und Schlüsselmaßnahmen unterstützen bei einer strategischen und fokussierten Vorgehensweise.

 

Mehr erfahren

Tourismuskonzept Grossenbrode dwif Cover 

Download Tourismuskonzept Großenbrode

dwif-News 14. März 2017: Ostseeheilbad Großenbrode setzt die Segel für die weitere touristische Entwicklung

ServiceQualität Deutschland