Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

dwif entwickelt Leitfaden zur Finanzierung und Organisation des Tourismus auf Ortsebene

Mittwoch, 03. April 2013

In Zeiten zunehmend restriktiverer öffentlicher Haushalte wird die Frage nach der Weiterfinanzierung der freiwilligen Aufgabe Tourismus in Kommunen immer kritischer gestellt. Dem gegenüber stehen steigende Qualitätsansprüche der Gäste, ein zunehmender Wettbewerb zwischen den Orten und Regionen sowie Anpassungserfordernisse an die touristische Infrastruktur.
  • dwif entwickelt Leitfaden zur Finanzierung und Organisation des Tourismus auf Ortsebene

Bereits 2010 und 2011 beschäftigten sich alle Sparkassen-Tourismusbarometer in neun Bundesländern mit der Zukunft der Organisationsstrukturen und der Finanzierung im öffentlichen Tourismus.

Im Auftrag des Ostdeutschen Sparkassenverbandes hat das dwif den Leitfaden „Wer soll das bezahlen? Leitfaden zur Finanzierung und Organisation des Tourismus auf Ortsebene" entwickelt. Die Leitfrage für alle Entscheidungsträger in den Kommunen lautet: Wie sieht die Zukunft des öffentlichen Tourismus in ihrem Ort aus?


Der Leitfaden liefert Antworten auf fünf zentrale Fragen:

  1. Welche Wirkung entfaltet der Tourismus vor Ort für die Wirtschaft und die Kommune?
  2. Welche Anforderungen werden an zukunftsfähige lokale Tourismusorganisationen künftig gestellt?
  3. Welche Organisationsformen eignen sich für unterschiedliche Ausgangssituationen?
  4. Welche zukunftsfähigen Finanzierungsmodelle eignen sich für die Ortsebene?
  5. Welche übergeordneten Erfolgsfaktoren machen die lokale Tourismusarbeit noch effizienter und wettbewerbsfähiger?

Entscheidungsträger in Sparkassen und der (Kommunal)Politik, die LeiterInnen von Tourismusorganisationen, aber auch die Kommunalaufsicht und alle anderen Interessierten sollen gleichermaßen Entscheidungswissen, Denkanstöße und konkrete Hilfestellungen für ihr tägliches Handeln erhalten.

Bei Interesse am Leitfaden wenden Sie sich bitte direkt an den OSV

ServiceQualität Deutschland