Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

MRN Online-Fitness-Check: Optimierungspotenzialen bei Website und Social Media auf der Spur

Freitag, 17. April 2015

Beim diesjährigen Treffen der Touristiker in der Metropolregion Rhein-Neckar in Ludwigshafen wurden Verbesserungspotenziale bei Onlineauftritten bzw. Social-Media-Aktivitäten aufgezeigt und eine neue Image-Website der MRN vorgestellt.

Vor über 60 interessierten Touristikern aus den verschiedenen Teilräumen der Metropolregion Rhein-Neckar präsentierten Lars Bengsch und Susanne Grasegger die Ergebnisse des „MRN Online-Fitness-Check".

In den vergangenen Wochen wurden die Websites von rund 30 überregionalen Destinationen, Städten und Gemeinden in der Metropolregion auf Herz und Nieren geprüft. Dabei wurden optische, inhaltliche und auch technische Kriterien gleichermaßen überprüft. Das Ergebnis: Gute Ansätze lassen sich in allen Bereichen finden – allerdings zeigen sich auch noch viele Verbesserungspotenziale.

 

Ohne Strategie geht es nicht!

Eine Strategie für die digitalen Aktivitäten ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg – darin unterscheiden sich die Onlinekanäle nicht vom klassischen Offlinemarketing. Zudem müssen die für die Umsetzung erforderlichen Ressourcen (sowohl finanziell als auch personell) bereitgestellt werden, was für viele Touristiker in der MRN (und anderswo) häufig eine Herausforderung ist.

 

Erfolgsfaktoren für die Website

Online Fitness Check MRN dwif Erfolgsfaktoren WebsiteDie Analyse machte deutlich, dass häufig noch zu wenig Klarheit über die eigene Ausrichtung besteht.

Nur so kann das Onlineangebot jedoch optimal auf die Bedürfnisse der (potenziellen) Gäste ausgerichtet werden.

Wichtige Fragen, die die Touristiker in der MRN von Susanne Grasegger mit auf den Weg bekommen haben, waren deshalb unter anderem:

 

  • Welche Zielstellung verfolge ich mit meiner Website? (Information/Inspiration und/oder Vertrieb?)
  • Wie nutzt meine Fokusgruppe das Internet?
  • Wie stellen sich meine Mitbewerber im Internet dar?
  • Was bin ich bereit, für meinen Onlineauftritt zu investieren (Entwicklungs- und jährliche Pflegekosten)?

Nachholpotenzial wurde vor allem auch in Bezug auf die emotionale Ansprache durch Bilder und lebhafte Texte (Stichwort Storytelling) festgestellt.

wosonstHier greift der Verband Region-Neckar den Akteuren unter die Arme: In der kommenden Woche geht wosonst.eu, das Reise- und Heimatmagazin Rhein-Neckar, online.

Mit journalistischem Storytelling und hochwertigen Fotos soll die Lebensqualität der Region, die Lebensfreude und Weltoffenheit ihrer Bewohner auf einer neuen digitalen Plattform, in einem Blog, präsentiert werden.

Menschen, denen die Urlauber auch „in echt" begegnen können, die mit Ideen, Kreativität und Leidenschaft der Region voranbringen, sollen ihre Geschichte erzählen, sollen Kultur, Orte, Landschaft und touristische Angebote vorstellen.

 

 

Breite Streuung der Informationen über eigene Profile auf Social-Media-Kanälen

Online Fitness Check MRN dwif Erfolgsfaktoren SocialMediaDer dwif-Online-Fitness-Check beinhaltete zusätzlich eine Analyse der Social-Media-Auftritte der Tourismus-Akteure innerhalb der MRN. Auch wenn einige überregionale Destinationen bzw. Städte/Gemeinden hier schon fleißig aktiv sind: strategisch und professionell werden die Kanäle leider noch viel zu selten genutzt.

Lars Bengsch machte deutlich, wie wichtig es ist, die Stärken und Schwächen der einzelnen Plattformen genau zu kennen und entsprechend der eigenen Marketingziele und individuellen Möglichkeiten (relevante Inhalte, Budget, Personal) eine passende Plattform-Auswahl zu treffen.

Verbesserungspotenziale zeigten sich zudem bei der Profilgestaltung: Klare authentische Bilder, USPs transportieren und auf Qualität achten sind hierbei wichtige Stichworte. Und auch beim Thema Viralität gilt es ehrlich zu sein: Nur wer relevante Informationen zu bieten hat kann eine entsprechende Reichweite erzielen. Einzigartigkeit, Authentizität und Emotionalität sind deshalb von großer Bedeutung.

 

Prioritäten setzen und Kooperation leben

Unser Fazit: Nicht jeder kann alles machen und nicht jeder soll alles machen. Konzentration auf das Wesentliche und auf Qualität sowie das konstruktive Zusammenarbeiten mit den Partnern in der Region sind wichtige Erfolgsfaktoren, um Budget und Personalressourcen optimal einzusetzen.

 

 

Impressionen vom Treffen der Touristiker

Online Fitness Check MRN dwif Impressionen

 

 

Ihre Webpräsenz auf dem Prüfstand

Infoflyer Online Fitness Check dwifHaben auch Sie Interesse daran, Ihre Webpräsenz professionell unter die Lupe nehmen zu lassen? Unser dwif-Online-Fitness-Check macht deutlich, wo Handlungsbedarf besteht, welche Prioritäten Sie setzen sollten und welche Partner ins Boot geholt werden sollten.

Interessiert? Mehr erfahren Sie hier (Flyer dwif-Online-Fitness-Check).
ServiceQualität Deutschland