header news1

Top 20 Städte Deutschland 2015: Starke Performance

Montag, 10. Oktober 2016

Der Aufwärtstrend im Städtetourismus in Deutschland hält an. 2015 vereinten die 20 übernachtungsstärksten Städte 106 Millionen Übernachtungen auf sich. Jede vierte Übernachtung in Deutschland entfiel auf eine der Top 20 Städte – das geht aus dem jährlich vom dwif erstellten Städtemonitoring Deutschland hervor.

Berlin und die Magic Cities, die „10 Stars am deutschen Städte-Himmel" halten sich stabil in der oberen Hälfte des Rankings. Die Hauptstadt und die Städtekooperation der bekanntesten Städte Deutschlands kamen 2015 zusammen auf 90 Millionen Übernachtungen. Damit fand jede fünfte Übernachtung in einer dieser Städte statt.

Die vorderen Plätze im Ranking nehmen nach wie vor Städte mit hochattraktiven erlebnis- und kulturtouristischen Angeboten ein. Gratulation: Lübeck und Heidelberg haben jeweils einen und Freiburg im Breisgau sogar zwei Rankingplätze gutgemacht. Bonn, Essen und Münster fielen im Ranking zurück.

 

Übernachtungen der TOP 20 Städte in Deutschland

 Staedtetourismus Monitoring 2015 dwif

 

Für die Top 20 Städte war 2015 insgesamt ein Wachstumsjahr. Bis auf Düsseldorf, Dresden und Münster stiegen bei allen Vertretern die Übernachtungszahlen, wodurch ein Plus von 4,4% (gegenüber 2014) erzielt wurde. Der Fünfjahresvergleich zeigte mit +33,6 % ein noch positiveres Ergebnis. Mit 106 Millionen Übernachtungen insgesamt liegt der Marktanteil der Top 20 Städte an allen deutschen Städten über 25.000 Einwohner und mindestens 100.000 Übernachtungen bei 60%.

Die deutschen Urlauber stellen den überwiegenden Anteil der Übernachtungen in den Top 20 Städten. In den vergangenen Jahren sind mehr und mehr die ausländischen Gäste in den Blickpunkt gerückt.

Uebernachtungsentwicklung Staedte und Landschaftsdestinationstypen dwifGerade vor dem Hintergrund der insgesamt stagnierenden Inlandsnachfrage wird der Incoming-Tourismus insbesondere von Städtedestinationen zunehmend als Chance begriffen. Lag der Marktanteil der Ausländerübernachtungen 2010 noch bei 33%, erreichte er 2015 bereits 36%. Tendenz weiter steigend. Die Entwicklungen 2015 verdeutlichen, dass dessen Potenzial bereits genutzt wird. Die Zahl ausländischer Übernachtungen ist gegenüber 2010 um 45% gestiegen.

Bundesweit bleibt im Ranking der Destinationstypen alles beim Alten: Vorreiter sind die Städte, besonders die großen Metropolen, Wasser liegt weiterhin im Trend, und die Mittelgebirge sind nach wie vor auf der Suche nach verloren gegangenen Marktanteilen.

Interessanterweise entwickeln sich die ländlichen Regionen immer mehr zu bevorzugten Destinationen bei den Deutschlandreisenden.

 

Wo steht Ihre Stadt?

Wir verfügen über umfangreiche und langjährige Vergleichsdaten auf allen Ebenen des deutschen (und europäischen) Städtetourismus. Wo steht Ihre Stadt? Nutzen Sie dieses Datenset zur Einschätzung der Marktposition Ihrer Stadt. Wir erstellen einen Kurzreport zur Wettbewerbssituation Ihrer Stadt, liefern aussagekräftige Grafiken und Hintergrundinformationen.

Der Report enthält eine kurz- und langfristige Nachfrageanalyse Ihrer Stadt. Zur Verdeutlichung Ihrer Wettbewerbsposition erhalten Sie einen Benchmark zum jeweiligen Städtetyp. Grundlage unseres Städtemonitorings sind aktuell 245 Städte in Deutschland, die jeweils über 25.000 Einwohner und mindestens 100.000 Übernachtungen zählen.

Mehr zum Thema Monitoring erfahren Sie auch hier.

ServiceQualität Deutschland