Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Fortschreibung Tourismuskonzeption Naturpark Altmühltal: Mit konsequenter Markenstrategie erfolgreich in die Zukunft

Dienstag, 02. August 2016

Der Tourismusausschuss des Landkreises Eichstätt nahm am 28. Juli 2016 einstimmig die vom dwif gemeinsam mit der Agentur Sandstein und in Kooperation mit der Katholischen Universität Eichstätt erarbeitete Fortschreibung der Tourismuskonzeption für den Landkreis Eichstätt und den Naturpark an.

Dr. Andrea Möller, die gemeinsam mit Daniel Zacher (KU Eichstätt) das Strategiepapier vorstellte, konnte diesen an Landrat Knapp übergeben. Sie hatte bereits die erste Tourismuskonzeption 1998 begleitet und freute sich mit den Anwesenden, dass eine damalige Konzept-Idee mit der demnächst stattfindenden Eröffnung des Dinosaurier-Freilichtmuseums Altmühltal 15 Jahre später tatsächlich in Erfüllung gegangen ist.

Tourismuskonzept Altmuehltal Eichstaett Projektabschluss

V.l.n.r.: Christoph Würflein (Leiter Informationszentrum Naturpark Altmühltal und Sachgebiet 15 Landkreis Eichstätt Tourismus, Kultur, Heimatpflege, Umweltinformation), Dr. Andrea Möller (dwif-Consulting GmbH), Landrat Anton Knapp (Landrat des Landkreises Eichstätt) und Daniel Zacher (wissenschaftl. Mitarbeiter der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Lehrstuhl für Tourismus)

 

Leitprojekte für die Profilierung der Marke 

Vier Leitprojekte sollen künftig helfen, das Altmühltal noch stärker als Marke zu profilieren und die Positionierung als die Auszeitregion in der Mitte Bayerns zu untersetzen.

Unter dem Leitprojekt der Altmühltaler Haltestellen und Traumstuben hat der Ausschuss bereits die Umsetzung von naturnahen, regionaltypischen Schäferwagen-Camps seitens des Landkreises in Angriff genommen. Dieses neuartige Beherbergungsangebot soll vor allem die neue Zielgruppe werteorientierter Familien ansprechen und Gemeinden, die in der jüngeren Vergangenheit Betten bei Privatvermietern und Pensionen verloren haben, dabei unterstützen, wieder ein Tourismusangebot aufzubauen.

 

Mehr erfahren!

Informationen zum Projekt "Fortschreibung Tourismuskonzept Naturpark Altmühltal" erfahren Sie hier.

 

ServiceQualität Deutschland