Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden

Machbarkeitsstudie für ein Maritimes Naturerlebniszentrum in List auf Sylt

Bearbeitungszeitraum: Vorstudie 2002, Hauptstudie 2004, Eröffnung 2009

Auftraggeber: Freundeskreis MUEZ mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Wettbewerbs „Regionen Aktiv"

An der äußersten Nordspitze der Insel Sylt war durch das dwif in Kooperation mit einem Partner eine detaillierte Machbarkeitsstudie für ein maritimes Erlebniszentrum zu erstellen. Nach umfänglichen Analysen und Planungen ging dieses 2009 als „Erlebniszentrum Naturgewalten" in Betrieb.

Das dwif prüfte zunächst im Rahmen einer Vorstudie, ob überhaupt bzw. in welcher Dimension und thematischen Ausrichtung ein solches Zentrum Aussicht auf Markterfolg haben könnte.

Ergebnis war die Empfehlung, trotz – bzw. gerade wegen – des sehr exponierten Standortes, kein Nationalparkhaus im engeren Sinne, sondern ein multimediales Naturerlebniszentrum zu bauen.

Zusammen mit dem Partner Wenzel Consulting erstellte das dwif eine umfassende Wirtschaftlichkeitsanalyse mit Befragungen in Deutschland und Dänemark, Konzeption der thematischen Ausrichtung sowie Hinweisen auf Durchführbarkeit und Marketing. Infolge des langen Planungszeitraums erfolgten immer wieder kleinere Aktualisierungen.

Im Februar 2009 wurde die Eröffnung gefeiert werden, das Zentrum erfreut sich großer Beliebtheit.

ServiceQualität Deutschland