Wirtschaftlichkeitsberechnung für ein Besucherzentrum Bauhaus Dessau

Bearbeitungszeitraum: 2013

Auftraggeber: Stiftung Bauhaus Dessau

Das Bauhaus Dessau plant die Errichtung eines Besucherinformationszentrums. Im Rahmen des Projektes bewertete das dwif unterschiedliche Standorte und führte mehrere Wirtschaftlichkeitsberechnungen (Szenarios) zur Ableitung der Machbarkeit durch.

  • dwif: Wirtschaftlichkeitsberechnung für ein Besucherzentrum Bauhaus Dessau (Foto: http://www.bauhaus-dessau.de)
    Bauhaus Dessau plant die Errichtung eines Besucherinformationszentrums

Die Faszination Bauhaus lockt bis heute Besucher aus aller Welt nach Sachsen-Anhalt. Um diesen einen Anlaufpunkt zu bieten, plant das Bauhaus Dessau die Errichtung eines Besucherzentrums.

Die Wirtschaftlichkeitshochrechnung durch das dwif umfasste die Prüfung mehrerer Standortoptionen für das geplante Zentrum sowie eine Beispielrechnung für den Betrieb eines Gästehauses. Zur Standortprüfung ermittelte das dwif die Ertrags- und Aufwandsstruktur des Besucherzentrums und leitete die zu erwartenden, standortbedingten Veränderungen der Einzelpositionen ab.

Das Ergebnis wurde gutachterlich kommentiert. Abschließend ergab sich eine klare Rangordnung der Standorte.

Die Analyse des Gästehauses umfasste eine realistische Einschätzung der zu erwartenden Erträge und Aufwendungen unter Annahme unterschiedlicher Besitzverhältnisse und Angebotsbausteine. Dabei konnten die Projektbearbeiter auf betriebstypische Durchschnittswerte aus den vom dwif erstellten Betriebsvergleichen zurückgreifen. Darauf aufbauend beurteilte das dwif die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Beherbergungsangebots.

ServiceQualität Deutschland