Entwicklung des Themenschwerpunktes Naturtourismus für das Reiseland Brandenburg

Bearbeitungszeitraum: 2006-2007

Auftraggeber: Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

Im Rahmen der zunehmenden Etablierung naturtouristischer Angebote in Brandenburg wurde das dwif als Teil eines Projektteams beauftragt, einen Buchungskatalog zu erarbeiten. Der Auftrag umfasste eine Zielgruppendefinition, eine Positionierung, die Entwicklung von buchbaren Naturerlebnisangeboten sowie die Schaffung von Grundlagen für eine Markteinführung und nachhaltige Vermarktung der Produkte. Die Bearbeitung erfolgte in Kooperation mit BTE Tourismusmanagement, Regionalentwicklung und der Hochschule Eberswalde.

Das dwif war federführend für die Potenzial- und Konkurrenzanalyse zuständig.

Konkrete Bausteine dabei waren:

  • Nachfrage- und Zielgruppenanalyse: Definition von Zielgruppen auf Grundlage einer bundesweiten Haushaltsbefragung sowie Sonderauswertungen von dwif-Grundlagenstudien
  • Markt- und Konkurrenzanalyse, aktuelle Trends und Best-Practice-beispiele aus anderen Regionen
  • Recherche von Beispielen aus dem In- und Ausland für die Vermarktung von Naturerlebnisangeboten
  • Durchführung von Expertenworkshops zur Identifizierung innovativer Ideen für die künftige Produktgestaltung
  • Entwicklung von buchbaren Pauschalangeboten für Reiseveranstalter

Die Projektergebnisse bildeten die Grundlage für den Leitfaden Naturtourismus in Brandenburg sowie die landesweite Naturtourismuskampagne „Naturerlebnis Marke Brandenburg".

ServiceQualität Deutschland