Organisatorische und inhaltliche Optimierung im Tagungs- und Kongresswesen der Region Stuttgart

Bearbeitungszeitraum: 2010

Auftraggeber: Stuttgart Marketing GmbH

Im Rahmen der grundsätzlichen Neuausrichtung des Tourismusmarketings für die Region Stuttgart sollten auch die langfristig angelegte erfolgreiche Vermarktung der Kongressregion Stuttgart gesichert und erforderliche Anpassungen eingeleitet werden.

Hierzu wurde das dwif mit der Erstellung einer Studie beauftragt, um die organisatorische und inhaltliche Optimierung im Tagungs- und Kongresswesen der Region Stuttgart voranzutreiben.

  • dwif: Organisatorische und inhaltliche Optimierung im  Tagungs- und Kongresswesen der Region Stuttgart (Bild: Peter von Bechen  / pixelio)

Das dwif führte Desk-Research und Expertengespräche durch. Darüber hinaus wurden anhand ausgewählter Beispiele anderer Konkurrenzstädte- und -regionen themenrelevante Benchmarks identifiziert und analysiert.

Ziel war es aufzuzeigen, wie mit welchen (finanziellen) Mitteln und in welcher Organisationsstruktur Wettbewerber auf dem Markt agieren und welche Schlussfolgerungen daraus für die Region Stuttgart abzuleiten sind.

Die Ergebnisse wurden in einem Workshop mit dem Arbeitskreis Kongresse und Tagungen diskutiert und in einer zusammengefassten Status-quo-Betrachtung und Bewertung kurz und prägnant zusammengeführt.

Darauf aufbauend wurden Vorschläge für eine Weiterentwicklung des Convention Bureau formuliert. Es wurden die Aufgaben des Convention Bureaus definiert, aber auch „Hausaufgaben" für andere Leistungsträger im Tagungs- und Kongresswesen benannt. Letztendlich konnte ein geeignetes Kooperations- und Partnermodell inklusive eines Finanzierungskonzeptes festgelegt und im nachgang auch umgesetzt werden.

Das Projekt wurde unter Federführung des dwif zusammen mit der EUROKONGRESS GmbH durchgeführt.

ServiceQualität Deutschland