Touristisches Entwicklungskonzept für Lübeck und Travemünde

Bearbeitungszeitraum: 2009-2010

Auftraggeber: Hansestadt Lübeck/ Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

Die Hansestadt Lübeck mit seinem Ostseebad Travemünde ist mit jährlich über 16 Mio. Aufenthaltstagen eine der bedeutendsten touristischen Destinationen in Schleswig-Holstein. Das 2009 erarbeitete touristische Ent-wicklungskonzept (TEK) soll dabei die Entscheidungs- und Handlungsgrundlage für künftige investive und marketingorientierte Aktivitäten im Tourismus bilden. Dazu war eine eindeutige Positionierung und Profilschärfung notwendig.

Das Touristische Entwicklungskonzept wurde zwischen März und Dezember 2009 im Auftrag der Hansestadt Lübeck in Zusammenarbeit mit vielen Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft, Stadtplanung, Kultur und Umwelt erarbeitet.

Dazu fanden im Rahmen des Touristische Entwicklungskonzept intensive Gespräche und verschiedene Themenworkshops mit den örtlichen Akteuren statt. Die Moderation und fachliche Beratung erfolgten durch das dwif.

 

Projektergebnisse im Überblick

  • Erklärtes Ziel für die weitere touristische Entwicklung ist die Profilierung und Positionierung von Lübeck als starke Marke im Norden mit starken Partnern in Stadt und Region.
  • Für Lübeck wurden vor allem Potenziale als attraktiver Kultur-, Tagungs- und Eventstandort in Norddeutschland identifiziert.
  • Travemünde sollte künftig stärker als lebendiges Ostseebad mit Tradition punkten und Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten.
  • Die im Tourismuskonzept zur Neuausrichtung des Schleswig-Holsteins-Tourismus fokussierten drei ökonomisch attraktiven Zielgruppen im Übernachtungstourismus („Best Ager", „Anspruchsvolle Genießer" und „Neue Familien") spielen auch in Lübeck und Travemünde eine große Rolle und sollen durch gezielte Angebote und Services verstärkt angesprochen werden.

dwif erstellt Tourismuskonzept Luebeck Travemuende

ServiceQualität Deutschland