Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden

dwif-Wirtschaftsfaktor-Tourismus

Die verlässliche Ermittlung der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus ist die zentrale Grundlage für eine zielgerichtete Tourismusarbeit vor Ort. Unsere Berechnungen basieren auf einem vom dwif entwickelten und in der Branche anerkannten Gewichtungssystem sowie auf zahlreichen Plausibilitätskontrollen.

Die nachfolgenden Referenzprojekte ermöglichen einen detaillierten Eindruck über unsere Studien zum Wirtschaftsfaktor Tourismus.

Sie möchten noch mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns!

 

Grundlagenstudie Tagesreisen der Deutschen

dwif: Grundlagenstudie Tagesreisen der Deutschen

Bearbeitungszeitraum: 2012-2013

Projektförderer: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, für den Tourismus zuständigen Ministerien und Senate aller Bundesländer, ADAC e.V., dwif-Consulting GmbH

Tagesreisen haben sich als bedeutender Wirtschaftszweig in der Bundesrepublik etabliert und stellen eine tragende Säule für die deutsche Tourismuswirtschaft dar. Zu diesem Ergebnis kommt die vom dwif e.V. erarbeitete Grundlagenstudie „Tagesreisen der Deutschen" . Die Datenbasis hierfür stellt eine deutschlandweite, bevölkerungsrepräsentativ angelegte telefonische Einwohnerbefragung dar.

Tagesausflugsverkehr in das Saarland aus dem Ausland

dwif: Tagesausflugsverkehr in das Saarland aus dem Ausland (Bild: Tourismus Zentrale Saarland)

Bearbeitungszeitraum: 2011

Auftraggeber: Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Der Tagestourismus spielt im Saarland mit rund 25 Mio. Tagesausflügen und 7 Mio. Tagesgeschäftsreisen (allein aus dem Inland) eine bedeutende Rolle und ist für über zwei Drittel der Umsätze aus dem Tourismus im Saarland verantwortlich. Noch nicht berücksichtigt sind hierbei die Tagesreisen aus dem benachbarten Ausland (Frankreich und Luxemburg). Diese zu ermitteln und mehr über diese Gästegruppe zu erfahren, war Ziel einer Studie im Auftrag der Tourismus Zentrale Saarland.

Evaluation des Fahrradtourismus am RuhrtalRadweg

Bearbeitungszeitraum: 2010-2011

Auftraggeber: Ruhr Tourismus GmbH

Ziel der Untersuchung war die Berechnung der wirtschaftlichen Effekte durch den Fahrradtourismus auf dem RuhrtalRadweg. Zur Quantifizierung des Radverkehrsaufkommens und der Ermittlung der ökonomischen Wirkungen wurden umfangreiche Radfahrer- und Leistungsträgerbefragungen durchgeführt.

Wirtschaftsfaktor Tourismus für Baden-Württemberg

Bearbeitungszeitraum: 2016

Auftraggeber: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Diese verlässliche Ermittlung der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus bietet eine zentrale Grundlage für die zielgerichtete Tourismusarbeit vor Ort. Für die Analyse des dwif-Wirtschaftsfaktor Tourismus für Baden-Württemberg wurden deshalb spezifische Berechnungsschritte durchgeführt:

Wirtschaftsfaktor Tourismus für die Stadt und Region Stuttgart

Bearbeitungszeitraum: 2016

Auftraggeber: Stuttgart-Marketing GmbH

Für die Region Stuttgart ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Eine Analyse des dwif zeigt auf, wer vom Tourismus profitiert und wie wichtig es ist, in den Tourismus in der Region Stuttgart zu investieren, ihn zu fördern und zu unterstützen.

Wirtschaftsfaktor Tourismus in Hamburg und der Metropolregion

Bearbeitungszeitraum: 2010

Auftraggeber: Hamburg Tourismus GmbH

Die verlässliche Ermittlung der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus bietet eine zentrale Grundlage für die zielgerichtete Tourismusarbeit vor Ort.Die Analysen wurden individuell für die Hansestadt Hamburg sowie die Metropolregion Hamburg erstellt.

ServiceQualität Deutschland