myboys.me/stock.adobe.com

Was Sie auch noch interessieren könnte

Die Flut an Informationen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Tourismus ist groß. Wir stellen Ihnen genau deshalb hier unsere spezielle Auswahl hilfreicher Fakten & Tipps zur Verfügung.


Weiterleitung dwif-Rubrik "Zahl der Woche"

DEHOGA-Blitzumfrage: Corona-Finanzhilfen für das Gastgewerbe reichen nicht aus

23. November 2020: Rund 65 Prozent der gastgewerblichen Betriebe gehen laut DEHOGA-Blitzumfrage davon aus, dass die von Bund und Ländern angebotenen Liquiditätshilfen und Kreditprogramme nicht ausreichen, um ihren Betrieb durch die Krise zu führen.Unser dwif-Corona-Kompass zeigt auf, wie unterschiedlich betroffen das Gastgewerbe in den Regionen ist.


Weiterleitung dwif-Rubrik "Zahl der Woche"

Bedeutung der Tourist-Information in der Corona-Krise

16. November 2020: Die aktuelle Studie "ReisePuls Deutschland Future.TI 2020" von destinet.de (unterstützt durch den DTV) zeigt eindrucksvoll die Bedeutung von Tourist Informationen vor Ort. Insbesondere während der Corona-Krise war und ist es wichtig, Ansprechpartner*innen vor Ort zu haben.

In unserer aktuellen "Zahl der Woche" erfahren Sie mehr zur Studie.


dwif-Online-Reihe "Gästelenkung in touristischen Destinationen"

„Gästelenkung in touristischen Destinationen“: Erfahrungen zum "Corona-Sommer" aus vier DMOs zeigen Handlungsbedarf

01. Oktober 2020: Die Sommersaison 2020 war anders. Welche Herausforderungen sie tatsächlich für die Gästelenkung vor Ort mit sich brachte, darüber haben wir am 22. September 2020 mit vier Destinationsmanager*innen im Rahmen unserer dwif-Online-Reihe „Gästelenkung in touristischen Destinationen“ gesprochen. Unsere Learnings aus Oberbayern, dem Spreewald, St. Peter-Ording und Winterberg haben wir für Sie zusammengefasst.


dwif-Corona-Kompass Statitsik Update

Welche Destinationen konnten im Sommer trotz Corona punkten? Wen trifft die Krise weiterhin sehr stark?

28. September 2020: Die Sächsische Schweiz war im Juli die Destination mit dem höchsten Übernachtungszuwachs in Deutschland. Aber die Daten offenbaren auch weiterhin eklatante Unterschiede zwischen den Destinationen in Deutschland und zeigen, dass die Tourismusbranche noch mitten in der Corona-Krise steckt. Unser Statistik-Update des dwif-Corona-Kompass zeigt die Regionen mit Gewinnen und Verlusten.


Corona-Pandemie: (Touristische) Indizes im Blick

Corona-Pandemie: Relevante (touristische) Indizes im Fokus

21. September 2020: Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Krise wirkte für die Tourismusbranche weltweit wie eine Vollbremsung. Jeder einzelne der übergeordneten wirtschaftlichen Indizes war ab März 2020 eingebrochen. Unsere aktuelle Zahl der Woche nimmt drei relevante Indizes in den Blick. Die Monate August und September geben zumindest Anlass für etwas Hoffnung.


dwif-News Update Corona-Stimmungsumfrage September 2020

70 Prozent der Touristiker*innen fürchten Langfrist- oder Spätfolgen der Corona-Pandemie

07. September 2020: Eine dwif-Befragung im Rahmen des Sparkassen-Tourismusbarometers spiegelt das aktuelle Stimmungsbild in der Branche zu den Themen Entwicklung der Nachfrage im Juni/Juli, Investitionsbereitschaft, Personalsituation und Folgen der Corona-Pandemie wider. Insgesamt haben sich 150 Orte und Regionen in neun Bundesländern und 168 Freizeiteinrichtungen in zehn Bundesländern beteiligt.


dwif-News Halbjahresbilanz Übernachtungstourismus in Deutschland 2020News Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg

Halbjahresbilanz: 105 Mio. weniger Übernachtungen im Deutschland-Tourismus zwischen Januar & Juni 2020

31. August 2020: Die Halbjahreszahlen vom Statistischen Bundesamt für das erste Halbjahr 2020 sind da. Und sie zeigen schwarz auf weiß, wie sehr der Deutschland-Tourismus unter der Corona-Pandemie in den letzten Monaten gelitten hat und vor welchen Herausforderungen die Branche auch in den kommenden Monaten stehen wird. In einigen Regionen zeichnet sich im Juni jedoch ein leichtes Aufatmen ab.


dwif-News Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg

Tourismus in Baden-Württemberg: 5,5 Mrd. Euro Umsatzausfall durch Corona

25. August 2020: Unsere aktuelle Studie zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Baden-Württemberg zeigt Licht und Schatten: 2019 lag der Bruttoumsatz bei mehr als 25 Milliarden. Allein im Zeitraum März bis Mai 2020 musste das Bundesland jedoch einen Umsatzausfall von circa 5,5 Mrd. Euro im Tourismus verkraften. Drei Recovery-Szenarien sollen strategische Unterstützung dabei leisten, möglichst schnell wieder das Umsatzniveau vor Corona zu erreichen.


dwif-Zahl der Woche Beschäftigtenentwicklung im Gastgewerbe

Fakten zur Arbeitslosigkeit im Hotel- & Gaststättengewerbe durch Corona

24. August 2020: Der Arbeitsmarkt steht weiterhin unter Druck. Zwar flachen die Corona-bedingten Ausschläge langsam ab, jedoch gingen die Beschäftigtenzahlen weiter zurück. Für das Gastgewerbe könnte sich die ohnehin schon angespannte Arbeitsmarktsituation weiter verschärfen.


dwif-News bcsd-Sommerakademie

"Zeit für Stadtoptimisten": Jetzt noch einen Platz am digitalen Lagerfeuer sichern

17. August 2020: Vom 19. bis 27. August 2020 findet erstmalig die virtuelle bcsd-Sommerakademie statt. Das Motto lautet "Zeit für Stadtoptimisten!". Die Idee dahinter: In der Zeit der Krise, in der viele den Niedergang der Innenstadt prophezeien, haben sich viele Akteur*innen in der gesamten Bunderrepublik durch Optimismus, Leidenschaft und Innovationskraft ausgezeichnet. In den Städten wurde viel angepackt und so wurden einige neue Projekte auf die Beine gestellt. Jetzt wollen wir den Spätsommer nutzen, um noch einmal digital zusammenzukommen und gemeinsam die Stadt und das Stadtmarketing von morgen zu denken.

Wir sind mit einem unserer Herzensthemen dabei: Am Thementag "Stadt & Wirtschaft" am 25. August 2020 stellt Lars Bengsch spannende Fakten rund um den Wirtschaftsfaktor Städtetourismus vor. Sehen wir uns?


dwif-Zahl der Woche Agilität im Tourismus

5 Schritte zu mehr Agilität im Tourismus

03. August 2020: Die rasante Veränderung der Wirklichkeit seit Mitte März 2020 ist der stärkste Treiber, wenn es darum geht, wie die Tourismusbranche agiler werden kann. Das aktuelle Sparkassen-Tourismusbarometer liefert konkrete Analysen, Ideen und Vorschläge, damit Sie als Touristiker*in den dynamischen Herausforderungen der Zeit besser begegnen können. Prädikat „Lesenswert“!


dwif-News Tagesreisenmonitor Juli 2020

Tagesreiseverhalten der Deutschen in Zeiten der Corona-Krise: Aktuelle Daten & Fakten

27. Juli 2020: Die Menschen in Deutschland haben während der Corona-Krise (gezwungenermaßen) auf viele Tagesausflüge verzichtet. Im Vergleich zu den Vorjahren fanden phasenweise nur 33 Prozent der gewöhnlich getätigten Tagesausflüge statt. Seit den Lockerungen Mitte Mai geht der Trend im Tagestourismus jedoch erfreulicherweise stetig in Richtung „Normalniveau“ und immer mehr Deutsche sind wieder unterwegs... was nicht überall auf Begeisterung stößt. Die Details präsentieren wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe unseres dwif-Tagesreisenmonitor.


dwif-News Sparkassen-Tourismusbarometer Niedersachsen

Sparkassen-Tourismusbarometer Niedersachsen 2020: Corona-Krise hinterlässt tiefe Spuren

20. Juli 2020: Nach einem guten Start ins Jahr 2020 mit +4,4 Prozent bei den Übernachtungen im Januar und Februar trafen die Auswirkungen der Corona-Krise die Tourismusbranche in Niedersachsen mit voller Wucht: Allein im Zeitraum März bis Mai 2020 müssen die niedersächsischen Destinationen Umsatzeinbußen von rund 3 Mrd. Euro verkraften. Jetzt geht es darum, mit Mut und Kraft nach vorne zu schauen.
Ein Video und der Jahresbericht fassen die aktuellen Ergebnisse für Sie kompakt zusammen.


ahgz-Online-Reihe „Städtetourismus 2020 retten“

Online-Mitschnitt "Städtetourismus 2020 retten" veröffentlicht

15. Juli 2020: Mit welchen Angeboten und Ideen kann der Städtetourismus im Jahr 2020 bestehen? Unser Kollege Markus Seibold war als einer von drei Branchenexperten bei der Online-Reihe "ahgz klartext": Städtetourismus 2020 retten - Handlungsempfehlung für Hoteliers" der ahgz am 09. Juli 2020 vor der Kamera.


dwif-Artikel zur Corona-Krise im Tourismus als Chance für das Destinationsmanagement 2020+

Corona-Krise als Chance für eine neue Balance: Plädoyer für einen mutigen Weg im Destinationsmanagement

09. Juli 2020: Unser Artikel im aktuellen TN-Deutschland Magazin definiert vier zentrale Fragen für das Destinationsmanagement 2020+, die Sie bei der Richtungsfindung leiten können.

„Die Welt vor Ort entdecken“. Erlebnisse im lokalen Umfeld als Chance für den Tourismus in der Re-Start-Phase

22. Juni 2020: Eine Studie von Airbnb zeigte noch im Februar 2020 kurz vor dem Lock-Down: Knapp die Hälfte der Deutschen gibt am liebsten Geld für Erlebnisse aus, die lokal und/oder im eigenen Land stattfinden. Durch die Corona-Pandemie hat sich der Fokus auf das Nahumfeld noch einmal verstärkt. Doch welche Erlebnisse sind (jetzt) besonders gefragt? Was macht ein gelungenes Erlebnis aus?

Weiterleitung dwif-Zahl der Woche

58 % der Freizeiteinrichtungen müssen geplante Investitionen verschieben oder canceln

15. Juni 2020: Unsere aktuelle dwif-Befragung im Rahmen des Sparkassen-Tourismusbarometers zeigt, dass 58 Prozent der Freizeiteinrichtungen davon ausgehen, geplante Investitionen möglicherweise verschieben oder ganz ausfallen lassen müssen. Lichtblick: die Personalsituation entspannt sich etwas.


Weiterleitung dwif-News

Juni-UPDATE: dwif-Corona-Befragung liefert aktuelles Stimmungsbild der Branche

08. Juni 2020: Der Neustart des Tourismus im Zuge der Corona-Krise ist in allen Bundesländern erfolgt. Auch die Öffnung der europäischen Grenzen steht kurz bevor. Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen werden den Tourismus jedoch längerfristig begleiten. Unser Update der Kurzbefragung im Rahmen der Sparkassen-Tourismusbarometer bringt auf den Punkt, wie es der Branche aktuell geht.


Vorbereitung zum Videodreh für das Sparkassen-Tourismusbarometer 2020

Lars Bengsch und Karsten Heinsohn bei den Vorbereitungen zur ersten virtuellen Präsentation des Sparkassen-Tourismusbarometers Ostdeutschland.

Corona-Krise & ihre Folgen – Warum agiles Arbeiten jetzt wichtiger wird

05. Juni 2020: In diesem März standen wir leider nicht, wie sonst in jedem Jahr, vor rund 800 Gästen im ITB CityCube auf der Bühne, um die Ergebnisse des Sparkassen-Tourismusbarometers Ostdeutschland 2020 zu präsentieren.

Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben: Wir haben die Zeit genutzt und das aktuelle Tourismusbarometer um zahlreiche fundierte Hinweise zu den Auswirkungen der Corona-Krise ergänzt. Und: Das diesjährige Branchenthema "Agilität & New Work" erhält durch die Krise noch mehr Relevanz. Die Ergebnisse präsentieren wir Ihnen nun virtuell: Rund 60 Minuten spannende Fakten und nutzenstiftende Tipps als Video für Sie und Ihr Team.


Weiterleitung dwif-Zahl der Woche

4 Strategische Handlungsfelder auf dem Weg zu einem digitalen, resilienten Hotel

26. Mai 2020: Erfolgsfaktor Digitalisierung vs. Corona-Krise: Welche Herausforderungen entstehen in Beherbergungsbetrieben durch die Krise? Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Der Frage, wie Hotels die Krise überstehen und danach erfolgreich durchstarten, geht das Fraunhofer IAO nach. In unserer aktuellen "Zahl der Woche" haben wir die wesentlichen Aspekte für Sie zusammengefasst.


Weiterleitung dwif-News

Branche diskutiert Folgen von Corona für die Tourismuswirtschaft

19. Mai 2020: Unsere dwif-Jahrestagung und Forschungsbeiratssitzung stand in diesem Jahr notwendiger Weise ganz im Zeichen der aktuellen Corona-Krise. Gemeinsam mit 85 Touristiker*innen aus ganz Deutschland diskutierten wir virtuell und rege zu vier Themenblöcken. Wichtig war es uns dabei, den Blick nach vorne zu richten und konkrete Handlungs- und Unterstützungsbedarfe der Branche zu benennen.


Sonderanalysen zur Corona-Krise für die Länder & Regionen des Sparkassen-Tourismusbarometers

13. Mai 2020: Auch im Rahmen des Sparkassen-Tourismusbarometers machen wir das, was wir können und das, wofür Sie uns kennen: Wir geben Ihnen Orientierung, anhand von belastbaren Daten und gutachterlichen Einschätzungen.
Die aktuelle Ausgabe der Kurzberichte enthält deshalb ein Corona-Special mit aktuellen Daten & Fakten für die Bundesländer & Regionen.

Kurzbericht Sparkassen-Tourismusbarometer OSV Corona-Special

Ostdeutschland

Download

Kurzbericht Sparkassen-Tourismusbarometer SH Corona-Special

Schleswig-Holstein

Download

Kurzbericht Sparkassen-Tourismusbarometer NDS Corona-Special

Niedersachsen

Download

Kurzbericht Sparkassen-Tourismusbarometer WL Corona-Special

Westfalen-Lippe

Download


70 Prozent Minus durch Corona bei Tagesreisen

Tagesreisen: Minus 70%

11. Mai 2020: Die aktuellen Ergebnisse des dwif-Tagesreisenmonitors im Rahmen des Corona-Kompass zeigen eindrucksvoll, welche Auswirkungen die deutschlandweit verhängten Ausgangsbeschränkungen auf den Tagestourismushaben. Das für den Deutschland-Tourismus so wichtige Segment ist im März 2020 um bis zu 70 Prozent eingebrochen.


Weiterleitung dwif-News

2. Zukunftstag Destinationen: Reisen mit Corona – das Aus für nachhaltige Mobilität?

08. Mai 2020: Reisen mit Corona – Stehen wir vor dem Ende der nachhaltigen (Tourismus-)Mobilität? Diese Frage stellten wir uns gemeinsam mit Tourismuszukunft und verschiedenen Fachexpert*innen am Montag in einer virtuellen Diskussionsrunde im Rahmen des 2. Zukunftstages für Destinationen. Hier fassen wir die wesentlichen Erkenntnisse kompakt für Sie zusammen.


Weiterleitung dwif-News

Online-Vortrag "Orientierung für Destinationen"

30. April 2020: Wir haben in der letzten Woche aktiv und mit Herzblut die Zukunftstage für Destinationen von unserem Kooperationspartner Tourismuszukunft unterstützt. Die Veranstaltung bot der Tourismusbranche zahlreiche Online-Vorträge und virtuelle Diskussionen, die sich vor allem mit der ersten Schockphase nach dem Lockdown befassten und wie sich die Tourismusorganisationen auf die Krise eingestellt haben.
Wir haben für Sie ein Best-Of unseres Online-Vortrages "Orientierung für Destinationen" sowie ein Paper zu den übrigen Sessions zusammengestellt.


Weiterleitung dwif-Corona-Befragung

Aktuelles Stimmungsbild der Branche

14. April 2020: Eine dwif-Befragung lokaler/regionaler Tourismusorganisationen und der Freizeitwirtschaft im Rahmen des Sparkassen-Tourismusbarometers spiegelt das aktuelle Stimmungsbild in der Branche zu den Themen wirtschaftliche Effekte, Personalsituation, besondere Aktivitäten und Krisenkommunikation wider. Das Stimmungsbild zur Corona-Krise wird ab jetzt kontinuierlich aktualisiert.


60 % der Gastgewerbe-Betriebe in NRW befürchten Insolvenz

27. April 2020: Eine Blitzumfrage der IHKn in Nordrhein-Westfalen Mitte April 2020 zeigt, wie stark die einzelnen Branchen im Bundesland von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind. Teilgenommen haben über 3.200 Unternehmen, davon 600 aus den Branchen Reisegewerbe, Gastgewerbe und Einzelhandel.
Weitere Informationen zur Auswirkung der Corona-Krise auf den Tourismus in Nordrhein-Westfalen lesen Sie im Living Paper des Tourismus NRW e.V. Hier finden sich neben Zahlen und Prognosen auch Handlungsempfehlungen, wie sich Akteur*innen auf die Zeit nach der Krise vorbereiten können.

DTV-Broschüre „Zahlen-Daten-Fakten“ inkl. dwif-Corona-Kompass erschienen

17. April 2020: Der DTV hat sein aktuelles Faktenpapier veröffentlicht. Die Broschüre bilanziert die Wirtschaftskraft und das Reisevolumen vor der Krise. Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, werden zu Beginn die  wirtschaftlichen Auswirkungen auf den Tourismus in der Coronakrise in den Blick genommen.

TrustYou Rückgang der Gästebewertungen

Gästebewertungen: Minus 97%

06. April 2020: Aufgrund der Reisebeschränkungen gibt es derzeit einen noch nie dagewesenen weltweiten Rückgang an Hotelübernachtungen. Der „Travel Health Index“ von TrustYou meldet einen drastischen Rückgang der abgegeben Hotelbewertungen. Das dwif & TrustYou Destinations-Ranking 2020 zeigt parallel dazu, welche Destinationen im Vorjahr bundesweit starke Benchmarks setzen konnten.

Internationale Touristenankünfte könnten durch Corona 20-30% zurückgehen

30. März 2020: Die UNWTO hat ihre aktualisierte Bewertung möglicher Auswirkungen der Corona-Krise auf den internationalen Tourismus veröffentlicht. Angesichts der beispiellosen Einführung von Reisebeschränkungen auf der ganzen Welt erwartet die Welttourismusorganisation, dass die Zahl der internationalen Touristenankünfte im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 20 bis 30 Prozent sinken wird.

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!