• Startseite
  • News
  • Neue Inhalte & Struktur: Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2018

Neue Inhalte & Struktur: Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2018

Montag, 17. September 2018

Der aktuell veröffentlichte Jahresbericht zum Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2018 präsentiert sich neu: als Frühwarnsystem und Qualitätsscout. Das Barometer gibt kurz und bündig einen Marktüberblick, erhöht den Praxisnutzen und steigert die Kommunikation mit der Branche. Prädikat: Lesenswert!

dwif: Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein 2018 erschienen!

Bereits rund um die Präsentationsveranstaltung des Sparkassen-Tourismusbarometers Schleswig-Holstein im Mai diesen Jahres haben wir es angekündigt. Das Sparkassen-Tourismusbarometer im echten Norden präsentiert sich ab 2018 neu: individueller, nutzenorientierter, digitaler und kooperativer. Es dient den Tourismusakteuren und Entscheidern aus Politik und Verbänden als Frühwarnsystem und Qualitätsscout.

 

Und warum das Ganze?

Das Sparkassen-Tourismusbarometer 2.0 soll …

  • einen besseren Marktüberblick geben,
  • mehr Interaktion mit den Akteuren realisieren,
  • wo möglich branchenübergreifend für Schleswig-Holstein agieren,
  • die Praxisnähe und die direkte Nutzenstiftung für Touristiker in SH erhöhen.

 

Module des Sparkassen-Tourismusbarometers

Module des Sparkassen-Tourismusbarometers (Quelle: dwif 2018)

 

Der Jahresbericht 2018 in seiner neuen Form wird ergänzt durch Infotheken mit interessanten Hintergrundfakten und Praxisbeispielen, die als kostenloses Online-Dokument auf dem Portal zum Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein abrufbar sind.

Außerdem werden hier ab diesem Jahr auch regelmäßig thematische Kurzberichte veröffentlicht.

 

Was steckt inhaltlich drin?

Eine Menge an Zahlen ohnehin, vor allem aber

  • neue Zahlen zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Schleswig-Holstein, denn die Sensibilisierung für die Effekte des Tourismus und Fragen der Akzeptanz der Branche in der Bevölkerung sind Dauerthemen. Und mit einem Bruttoumsatz von 9,5 Mrd. Euro und einem Äquivalent von über 168.000 Personen, die ihren Lebensunterhalt durch die touristische Nachfrage bestreiten können, ist der Tourismus im echten Norden ein echtes Schwergewicht. Welche Branchen profitieren am stärksten? Welche weiteren Effekte entfaltet der Tourismus?
  • die Hintergründe zur Berichtskreisprüfung in Schleswig-Holstein und damit die Belast- und Vergleichbarkeit von Daten der amtlichen Tourismusstatistik. Das hohe Wachstum in Schleswig-Holstein 2017 und 2018 ist zu einem großen Teil auf die Berichtskreisprüfung des Statistikamtes Nord zurückzuführen. Seit dem zweiten Halbjahr 2017 erfolgte eine Verschiebung von vormals im Bereich der Privatvermieter gelisteten Betrieben und Übernachtungen in die berichtspflichtige Gruppe der Betriebe ab 10 Betten. Diese Anpassungen ermöglichen eine bessere Erfassung des gewerblichen Gesamtmarktes; die Daten werden belastbarer. Eine umfassende Auswertung des Gesamtmarktes ist erst wieder nach Abschluss des Tourismusjahres 2019 möglich (Anfang 2020). Um in der Zwischenzeit überhaupt eine Orientierung zur realen Marktentwicklung des Tourismus in Schleswig-Holstein zu erhalten, haben das Sparkassen-Tourismusbarometer und das dwif eine Modellrechnung entwickelt, mit welcher die Effekte der Berichtskreisprüfung herausgefiltert werden. Diese war nur mit Unterstützung des Statistikamtes Nord möglich. Fakt ist, auch ohne die Berichtskreiserweiterung zählt Schleswig-Holstein derzeit zu den sich am dynamischsten entwickelnden Destinationen in Deutschland.

 

Auswirkungen der Berichtskreisprüfung auf die amtliche Tourismusstatistik in Schleswig-Holstein

Auswirkungen der Berichtskreisprüfung auf die amtliche Tourismusstatistik in Schleswig-Holstein (Quelle: dwif 2018, Daten dwif und Statistikamt Nord)

 

  • die erste umfassende Social-Media-Analyse im SH-Tourismus (Land und Regionen), exklusiv im Sparkassen-Tourismusbarometer. Worüber wird in Foren, Blogs, auf Nachrichtenseiten und Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest u.a.m. rund um den SH-Toruismus gesprochen? Die meisten Beiträge ranken sich übrigens um die vielfältigen kulturellen Angebote, gefolgt von Wassersport/Maritim. Dabei sind Einwohner, Urlauber und Unternehmen an der Ostsee besonders aktiv, was auch mit der Lage der größten Städte Schleswig-Holsteins im Zusammenhang steht.

 

Social Media-Analyse des SH-Tourismus

Social Media-Analyse des SH-Tourismus (Quelle: dwif 2018, Daten Brandwatch (1. April 2017 bis 9. Mai 2018)

 

 

Das Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein

Sparkassen Tourismusbarometer SH Cover

Das Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein liefert als Marktforschungsinstrument Hinweise auf Erfolge und Misserfolge sowie auf wichtige strukturelle Veränderungen der Tourismusentwicklung in Schleswig-Holstein. Als kontinuierliches Monitoringinstrument ermöglicht es zeitliche, regionale und sektorale Vergleiche und erleichtert damit Entscheidungsfindungen für Investitionen in Infrastruktur und Marketing.

Mit dem Sparkassen-Tourismusbarometer ist dem Tourismusverband Schleswig-Holstein und den schleswig-holsteinischen Sparkassen besonders daran gelegen, wesentliche Informationslücken der amtlichen Tourismusstatistik zu schließen und aktuelle tourismusrelevante Themen für die Tourismusakteure aufzubereiten. Alle Informationen rund um das Sparkassen-Tourismusbarometer Schleswig-Holstein lesen Sie hier.
 
Lesetipp! Überzeugen Sie sich selbst und werfen Sie einen Blick in den Jahresbericht 2018.

Noch mehr Infos zum Sparkassen-Tourismusbarometer!

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden