Betriebsvergleiche

Businesspläne auf solide Beine stellen

Kennzahlen zur Optimierung

dwif-Betriebsvergleiche sind ein unverzichtbares Hilfsmittel für die innerbetriebliche Kontrolle. Unternehmer, Projektentwickler, Betreiber/Investoren, Touristiker und Sachverständige  erhalten dadurch je nach Betriebstyp (Vollhotel, Hotel garni, Gasthof, Schankwirtschaft etc.), Standort und Qualitätsniveau relevante Kennziffern und Strukturwerte.

Durch Kosten- und Effizienzkontrolle zum Erfolg!

Das große Plus: Wir beschränken uns nicht auf die tabellarische Darstellung von Durchschnittswerten, um die betriebswirtschaftliche Situation der Branche insgesamt verdeutlichen. dwif-Betriebsvergleiche weisen zusätzlich anspruchsvolle "Orientierungswerte" aus, die auf der Basis der besten Betriebe der jeweiligen Teilbranche oder Gruppe ermittelt werden.

Unsere Betriebsvergleiches ermöglichen fundierte

  • Leistungs-, Kosten und Erfolgskontrollen
  • Bilanz- und Finanzierungsanalysen
  • Investitions- und Finanzierungsplanungen
  • Vorschaurechnungen bei Neu-, Erweiterungs- und Modernisierungsinvestitionen
  • Vergleichszahlen über den SKR 70 Kontenrahmen hinaus
Unser Ziel: Ansatzpunkte für Ergebnisoptimierungen identifizieren, um eine fundierte Grundlage für die Aushandlung von Pachtsätzen und Vertragskonditionen vorzulegen.

Gut gerüstet für strategische Fragen

  • Wie haben sich Zimmer- & Bettenauslastung in den letzten Jahren entwickelt?
  • Welcher Zimmerpreis ergibt sich bei den verschiedenen Betriebstypen, Umsatzgrößenklassen und Ausstattungsmerkmalen?
  • Wie hoch fällt der Personal- und Wareneinsatz in der Regel aus? Was sind anzustrebende Orientierungswerte?
  • Welche Unterschiede bei der Ertrags- und Aufwandsstruktur bestehen in Abhängigkeit von Standort und Qualitätsniveau des Hotels?
  • Welche Investitionstätigkeiten (z. B. Instandhaltungs- und Abschreibungsquote) fanden zuletzt statt und sind für die Zukunft geplant?
  • Welche Miet- und Pachtsätze sind marktüblich?

Erfolgsoptimierung: Betriebsvergleiche bieten das notwendige Rüstzeug!

Hotelbetriebsvergleich Deutschland

Die dwif-Publikation wendet sich in erster Linie an die Individualhotellerie und bietet mittelständischen Betrieben die Möglichkeit, sich mit ähnlich strukturierten Mitbewerbern zu vergleichen und dabei die eigenen Stärken und Schwächen besser zu erkennen.

Die aktuelle Ausgabe ist Anfang 2018 erschienen und liefert Ihnen 86 Kennzahlen zur Optimierung Ihres Hotels.

Länderspezifische Betriebsvergleiche

Bayern

Durch umfangreiche Primär- und Sekundärerhebungen wird im "Betriebsvergleich für die Hotellerie und Gastronomie in Bayern" im 3-Jahres-Turnus seit 1976 fortlaufend die Entwicklung des bayerischen Gastgewerbes dargestellt.

Projektförderer: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, DEHOGA Bayern, LfA Förderbank Bayern

Aktuelle Kennzahlen anfordern

Thüringen

Die aktuellen Analysen des Betriebsvergleiches für das Hotel- und Gaststättengewerbe in Thüringen zeigen erfreuliche Umsatzzuwächse aber auch Schattenseiten auf.

Als Problembereiche stellten sich dabei insbesondere die Produktivität des Personals und die Auslastung der Beherbergungs- und Gastronomiekapazitäten dar.

Zudem wird nach wie vor zu große Zurückhaltung geübt, was die Umsetzung von Investitionsvorhaben anbelangt, die zu quantitativen und qualitativen Steigerungen der Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit führen könnten.

Projektförderer: Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Thüringer Aufbaubank, IHK Südthüringen und IHK Erfurt.

Aktuelle Kennzahlen anfordern

Brandenburg

Alle vier Jahre werden Branchenvergleichszahlen für das Hotel- und Gaststättengewerbe im Land Brandenburg erhoben.

Im Sommer 2018 startete die neue Analyse mit einer Online-Befragung der Gastgewerbebetriebe im Land. Auf Basis der Jahresabschlüsse (Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung) werden Kennzahlen errechnet und den Werten ähnlich strukturierter durchschnittlicher und erfolgreicherer Betriebe aus ganz Brandenburg gegenübergestellt.

Projektförderer: Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg, Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, DEHOGA Brandenburg, TMB Tourismus-Marketing Brandeburg GmbH


Teilnehmende Betriebe bekommen eine individuelle Kurzanalyse. Die Bilanzkennzahlen sind die Basis für eine fundierte Analyse und helfen zudem, die Förderprogramme im Gastgewerbe zu optimieren und Handlungsoptionen gegenüber der Politik auszusprechen.

Ihre Ansprechpartner

Wir informieren Sie gerne über die Stärke unserer Betriebsvergleiche.
Schreiben Sie unseren Experten!

Heiko Rainer

Senior Consultant

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen Klarheit in wirtschaftliche Zusammenhänge bringen, Projekte ganzheitlich erfassen und über Zahlen hinausschauen.

Dr. Bernhard Harrer

Vorstand dwif e. V.

Ich möchte seriöse Eckdaten für die Freizeit- und Tourismusbranche generieren, die Ihnen Klarheit verschaffen.

Neues zu unseren Betriebsvergleichen

News

Es tut sich so einiges  – Woran wir gerade arbeiten.

KONTAKT

München

Sonnenstrasse 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden