Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden
header news1

Tourismuskonzept zur Vermarktung ausgewählter Orte der Moderne präsentiert

Mittwoch, 23. April 2014

Mit dem Ziel3-Projekt "Topographie der Bauten der Moderne" soll ein ergänzendes kulturtouristisches Angebot in der Euroregion Neiße entwickelt werden. Das Projekt setzt sich zum Ziel, international bedeutsame Häuser des „Neuen Bauens" (Schwerpunkt 1920er und 1930er Jahre) gemeinsam mit deutschen und tschechischen Forschungseinrichtungen zu untersuchen und als touristische Bausteine grenzüberschreitend zu vernetzen.
  • dwif unterstützt grenzüberschreitende touristische Vernetzung der Bauten der Moderne
    Ziel3-Projekt "Topographie der Bauten der Moderne"

Das dwif unterstützt in Zusammenarbeit mit der Sandstein Kommunikation GmbH seit November 2013 das grenzüberschreitende Projekt „Topomomo – Topographie der Bauten der Moderne".

Im Rahmen eines deutsch-tschechischen Workshops in der Strossova vila in Liberec präsentierte das dwif jetzt das Tourismuskonzept zur Vermarktung von ausgewählten Orten der Moderne.

In den kommenden Monaten steht die Entwicklung zielgruppenspezifischer Angebote im Vordergrund, die auch auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden.

Auftraggeber ist die Stiftung Haus Schminke (Löbau).

 

ServiceQualität Deutschland