DMO-Flow

Aufgabencheck – Wir definieren Ihren Handlungsbedarf.

Aufgaben klären

Die Tourismusorganisationen in Deutschland befinden sich in einer Phase gravierender Umwälzungen.Von der Landesebene, über die Regionsebene bis hin zur Ortsebene sehen sich Destinations-Management-Organisationen (DMO) dabei mit einem völlig neuen Selbstverständnis und einem immer weiter gefassten Aufgabenspektrum konfrontiert.

Unser dwif DMO-Flow durchleuchtet die Arbeit Ihrer Organisation in 11 Prüffeldern und liefert Hinweise, damit Sie zukunftsfähig bleiben. Im Mittelpunkt stehen dabei die Transformationstreiber Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Wir sind überzeugt davon, dass diese künftig integriert gedacht und nicht länger isoliert als eigenständiger Aufgabenbereich in einer DMO bearbeitet werden dürfen. Denn durch ihre disruptive Kraft wirken sie transformierend auf die gesamte Organisation. 

DMO-Flow: Chancen & Defizite im Blick

Denn was beide Entwicklungen gemein haben, ist ihre gesellschaftliche Tiefenwirkung: Durch die enorme disruptive Kraft wirken sie in hohem Maße transformierend auf alle Aspekte des menschlichen Zusammenlebens – so auch auf den Tourismus.
Digital und nachhaltig zu sein ist heute weder Neuland noch Nice-to-have. Es ist unausweichlich, sich mit diesen Themen zu beschäftigen.
Künftig bedarf es keiner eigenständigen Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsstrategie (mehr). Worauf es ankommt, ist eine übergeordnete, ganzheitliche Sichtweise auf diese Transformationstreiber. Im neuen dwif DMO-Flow werden wir dem gerecht...denn alles ist im Fluss.

Unser dwif DMO-Flow

dwif DMO-Flow
Disruptive Kräfte: Digitalisierung & Nachhaltigkeit als Transformationstreiber
Download Flyer dwif DMO-Flow

Gut gerüstet in die Zukunft!

Unser dwif DMO-Flow durchleuchtet die zentralen Aufgabenbereiche Ihrer Tourismusorganisation auf Stärken und Schwächen – Digitalisierung und Nachhaltigkeit immer fest im Blick.

Im Flow-Prozess nutzen wir erprobte Prüfkriterien und setzen auf intensiven Austausch mit Ihnen und Ihrem Team.
Im Ergebnis erhalten Sie von uns eine SWOT-Analyse, die Ihnen klar aufzeigt, in welchen Aufgabenfeldern Sie bereits gut aufgestellt sind und wo es noch Handlungsbedarf gibt.

Das müssen moderne DMO leisten!

Management- und Service-Organisationen

DMO sind nicht länger Marketingorganisationen mit ein paar Zusatzaufgaben, sondern werden zunehmend zu Management- und Service-Organisationen, die die unterschiedlichen Erwartungshaltungen der Akteur*innen zusammenbringen und ausbalancieren. In diesem Kontext übernehmen DMO verstärkt das Management von Prozessen und Projekten.

Innovationsmotor für den Standort
Marketing ist nur noch ein Teilbereich und die DMO wird mehr zum Beratungs- und Kompetenzzentrum nach innen sowie Innovationsmotor für den Standort.
Netzwerkorganisation

Die Mindestgröße der DMO wächst und sie entwickelt sich zur Netzwerkorganisation. In diesem Sinne benötigt sie starke Partner*innen.

Erlebnis-Architekt und Glücks-Gestalter
Die DMO kreiert zunehmen Reisemotive in Form von Anker- und Leitprodukten (Themenroute, Events etc.). Hierzu benötigt die DMO wiederum ein breites Netzwerk und Know-how in der Projektentwicklung. Sie wird folglich zum Erlebnis-Architekt und Glücks-Gestalter und initiiert und koordiniert auch private Investitionen in die Infrastruktur (Koordinator).

Videos zum Thema

UNSER NEUER
FLOW #1

Wie die (Post)Digitalisierung die DMO von morgen verändert

Externe Weiterleitung dwif-Youtube

In unserem dwif-Impuls vom 28. April 2022 haben unsere Digitalisierungsexpert*innen Maike Berndt und Michael Dobmann Sie mit in unsere Gedankenwelt zur transformierenden Kraft der Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Arbeit von DMO genommen.
Für alle, die nicht live dabei sein konnten, gibt es hier das Video.

UNSER NEUER
FLOW #2

Wie die Nachhaltigkeit die DMO von morgen verändert

Externe Weiterleitung dwif-Youtube

In unserem dwif-Impuls vom 03. Mai 2022 haben unsere NachhaltigkeitsspezialistinnenMaike Berndt und Elena Schmidt in den Blick geniommen, was Nachhaltigkeit für die DMO von morgen und ihre Aufgabenbereiche bedeutet und wie eine nachhaltige Transformation in DMO gelingen kann.
Für alle, die nicht live dabei sein konnten, gibt es hier das Video.

Alle weiteren Videos der dwif-Impulse-Reihe sind auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. 
Schauen Sie doch mal rein! 

Aus der Praxis: Organisations- und Entwicklungskonzept für den Tourismusstandort Lübben (Spreewald)

Um den Tourismus als Wirtschaftsfaktor in Lübben weiterzuentwickeln und damit auch die Lebensqualität der Bevölkerung zu steigern, haben wir 2017 ein Organisations- und Entwicklungskonzept für die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Blota) erarbeitet.

Hin zu einer wettbewerbsfähigen Marketing- und Managementorganisation

Um die vorhandenen Potenziale zu heben, bedurfte es neben der gezielten Weiterentwicklung der Vermarktungsaktivitäten, der Angebote bzw. der Infrastruktur einer wettbewerbsfähigen Marketing- und Managementorganisation. Der Umbau der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben (Spreewald) GmbH war deshalb ebenfalls Bestandteil des Konzeptes.

Aufgaben, Strukturen und Finanzierung bildeten dabei drei untrennbar miteinander verbundene Themenkreise. Unsere Analysen zeigten in allen Prüffeldern klar den Handlungsbedarf auf. Gemeinsam konnten wir so die künftigen Aufgabenbereiche für die Tourismusorganisation in Lübben definieren und priorisieren.

Ihre Ansprechpartner*innen

Sie möchten mehr erfahren, welche Stellschrauben es in Ihrer Organisation zu drehen gilt, damit Sie noch schlagkräftiger werden?
Mit unserem DMO-Flow finden wir es heraus!

Markus Seibold

Prokurist & Leiter Destinationsmanagement

Als Experte auf dem Gebiet Destinationsmangement freue ich mich darauf,  Einzigartiges für Ihre Gäste erlebbar zu machen.

Maike Berndt

Senior Consultant

Ich begleite Tourismusdestinationen und kenne ihre ganz speziellen Bedürfnisse.

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!