Unsere Zahl der Woche

Wir lieben Zahlen. Weil sie Dinge auf den Punkt bringen. Weil sie Anstoß für Veränderung geben. Aber auch, weil sie Erfolge aufzeigen. In Kooperation mit dem Branchennewsletter TN-Deutschland präsentieren wir Ihnen hier unsere "Zahl der Woche". Fakten frisch serviert – extra für Sie!

50 Mrd. Euro Verlust in den Destinationen im Zeitraum Januar bis Juni 2021

50 Mrd. Euro Verlust in den Destinationen im Zeitraum Januar bis Juni 2021

Nach unseren exklusiven Berechnungen im November 2021 beläuft sich der Umsatzausfall durch die Corona-Pandemie in den Destinationen in Deutschland für den Zeitraum Januar bis Juni 2021 auf 50 Mrd. Euro. Gleichzeitig erzeugte der folgende Sommer 2021 in vielen Ferien- und Outdoor-Destinationen Aufbruchstimmung. Unser Update des dwif-Corona-Kompass fasst die Lage zusammen.

Spannend! Mehr erfahren...

Mehrzahl der Bundesländer mit gestiegenen Ausländerübernachtungen im August 2021

Mehrzahl der Bundesländer mit gestiegenen Ausländerübernachtungen im August 2021

Die aktuellen August-Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass auch das Incominggeschäft in vielen Bundesländern langsam, aber sicher wieder anläuft. Genau wie bei den Übernachtungen insgesamt, ist die Dynamik im Incoming hier jedoch sehr unterschiedlich. Unsere Zahl der Woche nimmt die aktuellen Daten genauer unter die Lupe.

Spannend! Mehr erfahren...

Weniger Beherbergungskapazitäten in Deutschland als vor der Pandemie

Weniger Beherbergungskapazitäten in Deutschland als vor der Pandemie

Die Betriebsschließungen, Geschäftsaufgaben und Insolvenzen von kleineren Betrieben, familiengeführten Häusern und auch von auf Geschäftstourismus spezialisierten Hotels haben die Beherbergungskapazitäten in Deutschland teilweise gemindert.

Spannend! Mehr erfahren...

Reisemobiltourismus boomt in Deutschland wie nie zuvor

Reisemobiltourismus boomt in Deutschland wie nie zuvor

Rund 78.000 Reisemobile – und damit 45 Prozent mehr als im Vorjahr – wurden 2020 in Deutschland zugelassen. Ein neuer Leitfaden soll den nachfragegerechten Ausbau der Stellplatzkapazitäten unterstützen.

Spannend! Mehr erfahren...

Mehrheit der Freizeiteinrichtungen muss Investitionen verschieben oder ausfallen lassen

Mehrheit der Freizeiteinrichtungen muss Investitionen verschieben oder ausfallen lassen

Die aktuellen Ergebnisse des dwif-Freizeitmonitoring spiegeln die weiterhin angespannt Lage in der Branche wider. Auch der Blick auf die Besucherzahlen macht klar: Von Normalität kann noch nicht die Rede sein.

Spannend! Mehr erfahren...

111 Regionen in Deutschland mit Übernachtungszuwächsen im Juni 2021, aber…

111 Regionen in Deutschland mit Übernachtungszuwächsen im Juni 2021, aber…

Die Halbjahresergebnisse 2021 der amtlichen Statistik liegen vor und zeigen ganz deutlich die unterschiedliche Betroffenheit und die heterogenen Öffnungsstrategien der Bundesländer. Bei den teils hohen Zuwächsen darf jedoch nicht vergessen werden, dass es sich vielerorts eher um einen Aufholprozess der Verluste aus dem ebenfalls Covid-geprägten Vorjahr handelt. Das Niveau 2021 liegt – mit wenigen Ausnahmen – noch deutlich unter einem Normaljahr.

Spannend! Mehr erfahren...

Erfolgsfaktoren für resiliente Tourismusorganisationen

Erfolgsfaktoren für resiliente Tourismusorganisationen

Ebenso wie die zunehmende Agilität von Unternehmen und Tourismusorganisationen ist auch Resilienz ein Prozess. Auf zwei Faktoren kommt es dabei besonders an!

Spannend! Mehr erfahren...

Fachkräftemangel im Tourismus durch Corona-Krise massiv verschärft

Fachkräftemangel im Tourismus durch Corona-Krise massiv verschärft

Bundesweit wollen 34 Prozent der gastgewerblichen Betriebe in diesem Jahr nicht mehr ausbilden. Weitere 11 Prozent planen die Zahl ihrer Ausbildungsplätze zu reduzieren. Die Folge: ein sich deutlich verschärfender Fachkräftemangel. Was es jetzt zu tun gilt.

Spannend! Mehr erfahren...

Deutsche Bevölkerung sieht für eigenen Wohnort überwiegend positive Effekte

Deutsche Bevölkerung sieht für eigenen Wohnort überwiegend positive Effekte

Die Mehrheit der Deutschen ist der Ansicht, dass die positiven Effekte des Tourismus auf ihre Gemeinde überwiegen. Für sich persönlich nehmen die Einwohner*innen hingegen deutlich seltener positive Auswirkungen wahr.

Spannend! Mehr erfahren...

Lockdown-Monate Januar und Februar 2021:

Lockdown-Monate Januar und Februar 2021: "nur" 17 Prozent Marktvolumen Übernachtungen ggü. Vorjahr

Die Ergebnisse der ersten zwei Monate der amtlichen Tourismusstatistik 2021 zeigen, dass mit 8,4 Millionen Übernachtungen nur knapp 17 Prozent des Marktvolumens des Jahres 2020 (Januar bis Februar 2020: 49,5 Millionen, ohne Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen) erreicht wurden. Ob „nur“ oder „immerhin“ liegt im Auge der Betrachtenden. Schließlich waren in diesem Zeitraum praktisch ausschließlich Übernachtungen aus beruflichen Gründen gestattet.

Spannend! Mehr erfahren...

Jetzt neu! Der Covid Score im dwif & TrustYou Ranking 2021

Jetzt neu! Der Covid Score im dwif & TrustYou Ranking 2021

Hygienemaßnahmen, Maskenpflicht und Abstandsregeln – die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die Ansprüche der Gäste verändert und beeinflussen damit das Qualitätsbewusstsein. Das dwif & TrustYou Destinations-Ranking 2021 erfasst deshalb erstmals mit dem Covid Score zusätzlich auch die Gästezufriedenheit rund um das Thema Hygienemaßnahmen.

Spannend! Mehr erfahren...

Zahlen und Fakten zum Reisen 2021 und nach der Corona-Pandemie

Zahlen und Fakten zum Reisen 2021 und nach der Corona-Pandemie

71 Prozent der Deutschen haben für dieses Jahr bereits Urlaubspläne. Doch auch die ungebremste Reiselust kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Rahmenbedingungen nach wie vor denkbar ungünstig sind. Wie also sieht Reisen 2021 und nach der Pandemie aus? Aktuelle Zahlen und Fakten haben wir für Sie zusammengefasst.

Spannend! Mehr erfahren...

Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPar) in der Hotellerie sinkt dramatisch

Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPar) in der Hotellerie sinkt dramatisch

28,40 Euro Umsatz erzielten deutsche Hotelbetriebe im Jahresschnitt 2020 pro verfügbarem Zimmer (RevPar). 2019 lag der Wert bei 73,90 Euro. Der Rückgang spiegelt die dramatische Lage der Branche in der Pandemie wider. Die stärksten Einbußen mussten Hotelbetriebe in Bayern, Berlin und Hamburg hinnehmen.

Spannend! Mehr erfahren...

Netzwerke als hilfreiche Unterstützung bei der Krisenbewältigung im Tourismus

Netzwerke als hilfreiche Unterstützung bei der Krisenbewältigung im Tourismus

Wie lässt sich der Tourismus in anspruchsvollen (Corona-)Zeiten erfolgreich steuern? Für rund 90 Prozent der Touristiker*innen sind ihre Netzwerke eine wesentliche Unterstützung bei der Krisenbewältigung. Eine Befragung der DMO im Rahmen des Sparkassen-Tourismusbarometers verdeutlicht, worauf es zudem ankommt.

Spannend! Mehr erfahren...

Nur ein Dutzend Regionen in Deutschland konnten Verluste 2020 relativ gering halten

Nur ein Dutzend Regionen in Deutschland konnten Verluste 2020 relativ gering halten

Unsere Infokarte auf Basis der Jahresdaten 2020 des Statistischen Bundesamtes zeigt, wie unterschiedlich der Tourismus in den Regionen in Deutschland von der Corona-Pandemie betroffen ist. Die Spannweite zwischen den Destinationen ist groß. Die Daten geben zudem einen Hinweis darauf, welche Urlaub- und Reisesart in Corona-Zeiten beliebt war und es vermutlich auch im 2021 sein wird.

Spannend! Mehr erfahren...

Tagesreiseverhalten der Deutschen im Corona-Jahr 2020

Tagesreiseverhalten der Deutschen im Corona-Jahr 2020

2020 haben die Deutschen rund 19 Prozent weniger Tagesreisen unternommen als in einem Normaljahr. Die Zahlen des dwif-Tagesreisenmonitors verdeutlichen aber auch: Tagesreisen waren nie auf dem Nullpunkt und mit ersten Lockerungen zeigt sich eine schnelle Regeneration. Das Aktivitätenspektrum hat sich jedoch erheblich verändert.

Spannend! Mehr erfahren...


Für alle, die noch weiterschmökern möchten

Beiträge aus dem Jahr 2020

Kreative Tourismusideen in der Vorweihnachtszeit

Kreative Tourismusideen in der Vorweihnachtszeit

Es war ein hartes Jahr für die Tourismus- und Kulturbranche. Trotz des Lockdowns und ausbleibender Gäste haben die Touristiker*innen und Kulturschaffenden nicht verzagt und versuchen, mit kreativen Ideen – auch für die Vorweihnachtszeit – im Gedächtnis der Gäste zu bleiben und etwas Urlaubsfeeling nach Hause zu bringen.

Spannend! Mehr erfahren...

Bedürfnisse und Erwartungen der Reisenden in 2021

Bedürfnisse und Erwartungen der Reisenden in 2021

56 Prozent der Reisenden werden im nächsten Jahr zwar vorsichtiger sein, wollen aber trotzdem weiterhin Reisen unternehmen. Eine gute Nachricht, die Destinationen und Leistungsträger*innen zugleich aber auch vor die Herausforderung stellt, die Erwartungen der Reisenden zu kennen und zu erfüllen.

Spannend! Mehr erfahren...

Corona-Finanzhilfen für das Gastgewerbe reichen nicht aus

Corona-Finanzhilfen für das Gastgewerbe reichen nicht aus

Rund 65 Prozent der gastgewerblichen Betriebe gehen laut DEHOGA-Blitzumfrage davon aus, dass die von Bund und Ländern angebotenen Liquiditätshilfen und Kreditprogramme nicht ausreichen, um ihren Betrieb durch die Krise zu führen. Unser dwif-Corona-Kompass zeigt auf, wie unterschiedlich betroffen das Gastgewerbe in den Regionen ist.

Spannend! Mehr erfahren...

Bedeutung der Tourist Informationen vor Ort

Bedeutung der Tourist Informationen vor Ort

Die aktuelle Studie "ReisePuls Deutschland Future.TI 2020" zeigt eindrucksvoll die Bedeutung von Tourist Informationen vor Ort. Insbesondere während der Corona-Krise war und ist es wichtig, Ansprechpartner*innen vor Ort zu haben.

Spannend! Mehr erfahren...

Fakten zur Arbeitslosigkeit im Hotel- & Gaststättengewerbe durch Corona

Fakten zur Arbeitslosigkeit im Hotel- & Gaststättengewerbe durch Corona

Der Arbeitsmarkt steht weiterhin unter Druck. Zwar flachen die Corona-bedingten Ausschläge langsam ab, jedoch gingen die Beschäftigtenzahlen weiter zurück. Für das Gastgewerbe könnte sich die ohnehin schon angespannte Arbeitsmarktsituation weiter verschärfen.

Spannend! Mehr erfahren...

Schritte zu mehr Agilität im Tourismus

Schritte zu mehr Agilität im Tourismus

Die rasante Veränderung der Wirklichkeit seit Mitte März 2020 ist der stärkste Treiber, wenn es darum geht, wie die Tourismusbranche agiler werden kann. Das aktuelle Sparkassen-Tourismusbarometer liefert konkrete Analysen, Ideen und Vorschläge, damit Sie als Touristiker*in den dynamischen Herausforderungen der Zeit besser begegnen können. Prädikat „Lesenswert“!

Spannend! Mehr erfahren...

Handlungsfelder um im Ferienwohnungsmarkt erfolgreich zu sein

Handlungsfelder um im Ferienwohnungsmarkt erfolgreich zu sein

Der Ferienwohnungsmarkt hat sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt. Neue, qualitativ hochwertige Projekte setzen etablierte Anbieter zusätzlich unter Druck, ihre eigenen Angebote marktgerecht zu gestalten und an die Wünsche der Gäste anzupassen. Unser Beitrag definiert 6 zentrale Handlungsfelder um auch künftig im Ferienwohnungsmarkt erfolgreich zu sein.

Spannend! Mehr erfahren...

Strategische Handlungsfelder auf dem Weg zu einem digitalen, resilienten Hotel

Strategische Handlungsfelder auf dem Weg zu einem digitalen, resilienten Hotel

Erfolgsfaktor Digitalisierung vs. Corona-Krise: Welche Herausforderungen entstehen in Beherbergungsbetrieben durch die Krise? Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Der Frage, wie Hotels die Krise überstehen und danach erfolgreich durchstarten, geht das Fraunhofer IAO nach.

Spannend! Mehr erfahren...

8 Prinzipien für (nachhaltige) Mobilität und Tourismus

8 Prinzipien für (nachhaltige) Mobilität und Tourismus

Die Themen Mobilität und Tourismus sind untrennbar miteinander verwoben. Aber: Wohin wollen wir in Zukunft steuern? Konkrete Herausforderungen und wichtige Stellschrauben für Destinationen haben wir in unseren acht Prinzipien für Mobilität und Tourismus für Sie zusammengefasst.

Spannend! Mehr erfahren...

Beachtliche Pro-Kopf-Wertschöpfung aus dem Tourismus

Beachtliche Pro-Kopf-Wertschöpfung aus dem Tourismus

Die Ergebnisse der TSA-Studie "Wirtschaftsfaktor Tourismus in Deutschland" zeigen, dass rein rechnerisch jeder Einwohnerin und jedem Einwohner der Bundesrepublik Deutschland im Jahr mehr als 2.200 Euro an touristisch bedingter Wertschöpfung zufließen. Insgesamt beliefen sich die daraus resultierenden Löhne, Gehälter und Gewinne auf mehr als 181 Mrd. Euro.

Spannend! Mehr erfahren...

Investitionskosten pro Zimmer für ein 3-Sterne Hotel

Investitionskosten pro Zimmer für ein 3-Sterne Hotel

Die Investitionskosten pro Zimmer in der Hotellerie sind in den letzten 15 Jahren deutlich gestiegen. Im Vergleich zu 2004 haben sich die Kosten im 3-Sterne-Bereich verdoppelt, im Luxusbereich sogar fast verdreifacht.

Spannend! Mehr erfahren...

Erfolgsfaktoren für Freizeit- und Kultureinrichtungen

Erfolgsfaktoren für Freizeit- und Kultureinrichtungen

Mehr als die Hälfte der Urlaubsgäste in Deutschland besichtigt während ihres Aufenthaltes Sehenswürdigkeiten. Von dieser Nachfrage profitieren jedoch nicht alle Leistungsträger*innen gleichermaßen. Wir haben sechs Faktoren zusammengestellt, die maßgeblich zum Erfolg von Freizeit- und Kultureinrichtungen beitragen.

Spannend! Mehr erfahren...

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!