• Startseite
  • News
  • Berlin zieht positive Bilanz nach einem Jahr Tourismuskonzept 2018+

Berlin zieht positive Bilanz nach einem Jahr Tourismuskonzept 2018+

Montag, 19. August 2019

Im Juni 2018 wurde das Tourismuskonzept 2018+, dessen Erarbeitung wir gemeinsam mit den Kolleg*innen von der Humboldt Universität Berlin intensiv begleitet haben, im Berliner Senat verabschiedet. Ein Jahr später haben Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, und Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin, jetzt eine erste positive Bilanz gezogen.

dwif-Tourismuskonzept Berlin: Positive Zwischenbilanz (Bild: freepik)

Innovatives Konzept erfordert innovative Lösungsansätze

Ziel des innovativen Konzepts ist es, den Tourismus in Berlin nachhaltiger und stadtverträglicher zu gestalten. Es nimmt damit eine deutliche Perspektiverweiterung vor.

Im Mittelpunkt der neuen Tourismuskonzeption stehen nicht klassische Marketingthemen, sondern die Erfordernisse und Aufgaben für eine stadtverträgliche, nachhaltige und gerechte Tourismusentwicklung, zentrale Ziele sind 

  • ein Interessensausgleich zwischen den Bevölkerung und Gästen,
  • eine stärkere räumliche Verteilung der Besucherströme im Stadtgebiet sowie
  • der Erhalt der Vielfalt in den Stadtteilen und Kiezen.

Wichtig ist dabei die differenzierte Betrachtung der sehr individuellen Bedarfe in den 12 Berliner Bezirken sowie deren feingliedriger Kiezstruktur. Ganz nach dem Leitmotto der Studie: „12 mal Berlin | er | Leben“.

Der Umsetzungserfolg – und damit auch der weitere Erfolg des Berlin-Tourismus – wird stark davon abhängen, Tourismus künftig neu und anders zu denken als bisher. Das erfordert zum einen den Mut und die Konsequenz aller Beteiligten, die gemeinsam beschlossene Zielsetzung in die Realität umzusetzen. Zum anderen sind innovative Lösungsansätze und Maßnahmen gefragt.

 

Erfolgsstory: Tourismuskonzept Berlin startet Umsetzung

Tourismuskonzept Berlin Umsetzung TeaserAnfang Oktober 2018 unterzeichneten Senatorin Ramona Pop und visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker sowie Vertreter*innen der zwölf Berliner Bezirke Kooperationsvereinbarungen zur bezirklichen Tourismusentwicklung.

Ich möchte mehr erfahren!

 

Erste Maßnahmen in der Umsetzung

Genau daran arbeitet die Stadt Berlin gemeinsam mit visitBerlin bereits tatkräftig. Wir freuen uns sehr zu sehen, dass die Umsetzung des Tourismuskonzeptes mit großen Schritten voranschreitet.

Neben der bereits im Herbst 2018 angegangenen Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Bezirken, tragen viele weitere konkrete Projekte zu einem stadtverträglich(re)n, nachhaltige(re)n Berlin-Tourismus bei, unter anderem

  • drei neue Fahrrad-Routen, die den Südwesten der Stadt attraktiver für Gäste machen und eine nachhaltige Mobilität fördern,
  • eine Themenroute zur Berliner Moderne, die rund 50 Orte in allen zwölf Berliner Bezirken verbindet,
  • die verstärkte Reinigung der Stadtparks, die für mehr Sauberkeit und damit eine höhere Lebensqualität der Berliner*innen sorgt,
  • der Relaunch der App „Going Local Berlin“, die Ausflugstipps für alle 12 Bezirke bietet und dazu beiträgt, Besucherströme besser auf dem gesamten Stadtgebiet zu verteilen sowie
  • die digitale Erfassung von Besucherströmen, die Bewegungsmuster anhand von Mobilfunkdaten sichtbar macht.

Wir verfolgen die Umsetzung mit großem Interesse und wünschen viel Erfolg bei der weiteren, gemeinsamen Arbeit an der großen Vision für „12 mal Berlin | er | Leben“.

 

Hintergrund: Studie zum Tourismuskonzept Berlin 2018+

Oberbaumbruecke visitBerlinUnsere News "dwif und HU Berlin legen Studie zum Tourismuskonzept Berlin 2018+ vor" aus dem Februar 2018 gibt einen vertieften Einblick in die Zielstellung und unsere Vorgehensweise im Rahmen der Projektarbeit.

Weiter schmökern!

dwif-Tourismuskonzepte: Ohne Strategie geht es nicht!

dwif Tourismuskonzepte TeaserStrategische Grundlagen sind essenziell, um die eigene Destination bei den Gästen und der Bevölkerung zu positionieren. Wir klären Ihren Fokus, definieren Maßnahmen und planen eine gelungene Umsetzung.

Wo stehen Sie?

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website nutzt Cookies für die Authentifizierung, Navigation und weitere Funktionen

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies und deren Handhabung finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden