• Startseite
  • News
  • Wertorientierte Tourismusstrategie für Luxemburg: Menschen, Regionen & Wirtschaft

Wertorientierte Tourismusstrategie für Luxemburg: Menschen, Regionen & Wirtschaft

Dienstag, 07. Juni 2022

In einem spannenden und ausgesprochen partizipativen Prozess begleiten unsere Kolleg*innen Elena Schmidt und Michael Deckert seit Ende 2020 das Wirtschaftsministerium Luxemburg dabei, die strategische Orientierung für die weitere touristische Entwicklung des Landes zu gestalten. Mit der neuen nationalen Tourismusstrategie, die jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, liegt die strategische Orientierung für die gezielte Weiterentwicklung des Freizeittourismus in Luxemburg vor.

dwif: Tourismusstrategie Luxemburg. Der wertorientierte Tourismus als aktiver Treiber für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität
Klares Bekenntnis Luxemburgs zum Tourismus

 

Anforderungen an ein zeitgemäßes Tourismusmanagement steigen

Die vielfältigen und teilweise rasanten Entwicklungen in Gesellschaft und Tourismus erhöhen die Komplexität und die Anforderungen an ein zeitgemäßes und zukunftsfähiges Tourismusmanagement. Wie kann der Tourismus in Luxemburg unter diesen Bedingungen seine positiven Effekte stärken und die Branche für die Herausforderungen der Zukunft wappnen?

Mit der neuen nationalen Tourismusstrategie, die jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, liegt die strategische Orientierung für die gezielte Weiterentwicklung des Freizeittourismus in Luxemburg vor. Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums durften wir diesen spannenden Prozess fachlich begleiten. Mit zahlreichen Fachgesprächen, Workshops und Präsentationen konnten wir dabei die touristischen Akteur*innen aktiv in die Erarbeitung einbinden. Eine größere Veranstaltung richtete sich zudem direkt an die Bevölkerung, die künftig verstärkt von den Effekten des Tourismus profitieren soll.

 

Hintergründe zum Projekt 

dwif-Tourismuskonzeption LuxemburgDer gesamte Prozess der Erarbeitung der nationalen Tourismusstrategie für Luxemburg ist ausgesprochen partizipativ angelegt. Bereits in der Analysephase führten wir zahlreiche individuelle Fachgespräche u. a. mit den Vertreter*innen der unterschiedlichen Tourismusorganisationen und touristischer Segmente.

Mehr erfahren!

 

Wichtiges Ziel: den Fokus weiten

Die Tourismusstrategie Luxemburg nimmt eine neue Perspektive auf den Tourismus ein. Im Fokus stehen nicht mehr allein die Gäste als Anspruchsgruppe, sondern ebenso die Bevölkerung inklusive Grenzgänger*innen, deren Lebensqualität durch den Tourismus weiter verbessert werden soll. Mit der längerfristig angelegten Vision formuliert die Strategie ein anschauliches, motivierendes Wunschbild für die Zukunft des Luxemburg-Tourismus:


Menschen, Regionen und Wirtschaft: Der wertorientierte Tourismus als aktiver Treiber für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität.



Die Vision verdeutlicht, dass der Tourismus letztlich kein Selbstzweck ist, sondern für die Menschen, die Regionen und die Wirtschaft wirken soll. Es geht daher künftig verstärkt darum, die positiven Effekte des Tourismus aktiv auszubauen und auch zu kommunizieren.

 

Klares Bekenntnis zum Tourismus

Zudem beinhaltet diese Vision eine klares Bekenntnis Luxemburgs zum Tourismus, einem Wirtschaftszweig, der nicht „zufällig“ existiert, sondern als aktiver Treiber geschätzt und gefördert wird. Dabei setzt Luxemburg bewusst auf einen Tourismus, der einerseits einen hohen Wert (Fokus auf Qualitätstourismus) aufweist und andererseits auf Wertschöpfung setzt. Untersetzt wird die Vision von zehn Leitlinien, die den Anspruch für die weitere Tourismusentwicklung konkretisieren.

 

Tourismusstrategie Luxemburg dwif Leitlinien

Die Strategie fokussiert sich auf drei Zielkategorien, die die drei Perspektiven auf den Luxemburg-Tourismus mit seinen Anspruchsgruppen Bevölkerung und Grenzgänger*innen, Gäste sowie Unternehmen widerspiegeln. Sechs strategische Handlungsfelder und zugehörige Maßnahmen definieren, an welchen zentralen Stellschrauben der Luxemburg-Tourismus ansetzen soll, um sich auch in Zukunft gezielt weiterzuentwickeln: 


Zeitgemäßes und erlebnisreiches Angebot: zielgruppenorientierte Weiterentwicklung der touristischen Segmente Fahrrad, Wandern, Kulinarik und Wein sowie Kulturtourismus inkl. Gedenktourismus. Aufgabe ist es, das bestehende Angebot zeitgemäß aufzustellen, d. h. orientiert an Gästebedürfnissen, Qualitätserwartungen, Trends und Entwicklungen, und aus Gästesicht immer wieder neue Erlebnisse zu schaffen. So sollen bereits heute bestehende Zukunftspotenziale zugänglich gemacht werden.


Attraktive und zukunftsfähige Betriebe: die Beratungsleistungen für touristische Betriebe aufwerten, Angebote und Investitionen im Gastgewerbe fördern/Rahmenbedingungen verbessern und Fachkräfte für die Branche gewinnen und binden. So soll sichergestellt werden, dass die touristischen Betriebe weiterhin für die Anforderungen durch die Nachfrage gerüstet sind.


Nachhaltige Standortqualität für alle: Einbezug von Nachhaltigkeit (ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Dimension) in der touristischen Dienstleistungskette von der Beherbergung über regionale Wirtschaftskreisläufe bis hin zur Mobilität und aktive Förderung der Barrierefreiheit im touristischen Angebot. Dadurch wird der positive Einfluss auf die Standortqualität durch die touristische Entwicklung ersichtlich.


Integrative und nutzenorientierte Digitalisierung: Fortführung der bestehenden Digitalisierungsinitiativen auf nationaler Ebene und Übertragung auf die weiteren touristischen Akteur*innen. Die Digitalisierung wird als Grundvoraussetzung für eine zeitgemäße zielgruppen- und nutzenorientierte touristische Entwicklung etabliert. Die Maßnahmen beziehen in einem integrativen Vorgehen alle relevanten Prozesse und Angebote ein mit dem Ziel die Angebotsseite zukunftsfit zu machen.


Vertrauensvolle Zusammenarbeit und Netzwerke: Stärkung eines konstruktiven Austauschs und Förderung der Innovationskraft der touristischen Akteur*innen, Ausbau des Tourismusbewusstseins über die Branche hinaus und Einbindung der Bevölkerung in die touristische Entwicklung. So soll der Luxemburg-Tourismus künftig auf eine weiter gefestigte Zusammenarbeit aller Beteiligten aufbauen können.


Zielorientierte Umsetzung: konsequente Untersetzung und Überprüfung der strategischen Zielrichtung im Luxemburg-Tourismus durch ein effektives Umsetzungsmanagement sowie ein kontinuierliches Erfassen der wichtigsten touristischen Kennziffern.

 

Der Luxemburg-Tourismus bringt gute Voraussetzungen mit, um sich zukunftsfähig aufzustellen. Nicht zuletzt haben die engagierten Akteur*innen, ihr kreatives Potenzial und ihre konstruktive Zusammenarbeit in den Themenworkshops gezeigt, dass die Herausforderungen der touristischen Zukunft gemeinsam angegangen und gemeistert werden können.

Für die bereits gestartete Umsetzung wünschen wir viel Erfolg.

  

Download der Tourismusstrategie

dwif-Tourismusstrategie LuxemburgFür alle, die mehr über die neue Tourismusstrategie Luxemburg erfahren wollen, gibt es hier den Link zum kostenfreien Download. Das Papier gliedert sich in drei spannede Kapitel "Status quo und Anforderungen der Zukunft", "Strategische Orientierung für den Luxemburg-Tourismus" und "Umsetzung der Tourismusstrategie".

Das möchte ich genauer wissen!

 


 

dwif-Tourismuskonzepte: Ohne Strategie geht es nicht!

dwif-TourismuskonzepteStrategische Grundlagen sind essenziell, um die eigene Destination bei den Gästen und der Bevölkerung zu positionieren. Wir klären Ihren Fokus, definieren Maßnahmen und planen eine gelungene Umsetzung.

Wo stehen Sie?

 

dwif-Markenberatung: Begehrenswert

dwif-MarkenberatungDestinationen müssen die Kunst beherrschen, begehrlich zu sein und aus der Masse herausstechen, indem sie weniger mit dem ReiseZIEL werben, als vielmehr mit dem ReiseWERT bewegen.

Wir entwickeln Ihre starke Destinationsmarke!

KONTAKT

München

Sonnenstraße 27
80331 München
Tel +49 (0)89 - 237 028 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin

Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 - 757 94 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!